Wenn das Leben dem Ende entgegengeht | © Roger Wehrli
Schweiz
Wenn das Leben dem Ende entgegengeht | © Roger Wehrli

Suizidbeihilfe: Exit verzeichnet 2014 Rekord bei Neueintritten

Zürich, 11.3.15 (kath.ch) Rund 13’500 Personen sind im vergangenen Jahr der Sterbehilfeorganisation Exit in der Deutschschweiz beigetreten. Dies sei eine Zunahme um fast 70 Prozent im Vergleich zum Jahr 2013, teilte die Organisation mit. 2014 begingen 583 Personen mit Unterstützung von Exit Suizid.

Exit gewinne seit rund sieben Jahren jedes Jahr Tausende neue Mitglieder, so die Mitteilung weiter. Letztes Jahr entschieden sich 13’413 Personen für einen Beitritt. 2013 waren es über 8000 Personen. In der Deutschschweiz und im Tessin zählte die Sterbehilfeorganisation Ende 2014 insgesamt 81’015 Mitglieder. Exit führt das Wachstum unter anderem auf die alternde Bevölkerung und die Zunahme der Demenzdiagnosen zurück.

Suizidbeihilfe bei 583 Personen

Im vergangenen Jahr sind 583 Personen mit der Unterstützung von Exit aus dem Leben geschieden. 56 Prozent davon waren Frauen, 44 Prozent Männer. 2013 waren es rund 450 Personen. 2010 leistete die Organisation bei 257 Personen Suizidbeihilfe.

In der Schweiz ist laut Strafgesetzbuch Beihilfe zum Suizid nicht verboten, sofern sie nicht aus selbstsüchtigen Beweggründen erfolgt. (bal)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum