Schweiz

Sehen und Handeln: Klimamenüs zur Fastenzeit (1)

Die Ökumenische Kampagne zur Fastenzeit zeigt, wie sehr unser hoher Fleischkonsum das Klima weltweit belastet. Wir haben deshalb klimafreundliche Rezepten gesucht: Nahrungsmittel aus der Region, die nicht weit transportiert werden. Früchte und Gemüse der Saison, die wenig Lager- oder Transportemissionen verursachen. Und Mahlzeiten ohne Fleisch, weil die Fleischproduktion weltweit einen Drittel der Treibhausgase verursacht.

Dabei sind wir auf die gehaltvollen Rezepte unserer Mütter und Grossmütter gestossen: Lassen Sie sich inspirieren!

1. Folge: Rezepte vom Aschermittwoch bis Sonntag, 22. Februar

Weitere Menüs finden Sie auf der Website zur Ökumenischen Kampagne.

 

Klimamenü z.B. Kürbissuppe | © 2015 Fastenopfer
18. Februar 2015 | 14:07
Teilen Sie diesen Artikel!