Protest gegen Auspeitschung von Raif Badawi | © printscreen Amnesty International Schweiz (16.1.15)
News
Protest gegen Auspeitschung von Raif Badawi | © printscreen Amnesty International Schweiz (16.1.15)

Protestwelle gegen Saudis: Blogger Badawi erhält zweite Prügelstrafe

Berlin, 20.1.15 (kath.ch) Die Prügelstrafe für Badawi vom letzten Freitag wurde auf ärztliches Anraten hin sistiert, nun soll sie erneut stattfinden. Mit einer Protestaktion vor der saudi-arabischen Botschaft in Berlin will Amnesty International am Donnerstag ein Ende der Prügelstrafe für den Blogger Raif Badawi erreichen. Auch in Bern kam es letzte Woche bereits zu einer Demo gegen die saudische Peitschenstrafe (kath.ch berichtete). Und Amnesty international Schweiz ruft auf ihrer Homepage zu einer Protestbriefaktion auf.

Der Blogger Badawi wurde vergangenes Jahr zu zehn Jahren Gefängnis und 1.000 Hieben verurteilt. Ihm wird vorgeworfen auf seinem mittlerweile geschlossenen Portal «Die saudischen Liberalen» den Islam beleidigt zu haben. Das Portal sollte eine Plattform mit Berichten und Analysen über seine Heimat sein, kritisch und offen.

Die ersten 50 Schläge wurden am 9. Januar in Dschidda vollstreckt – öffentlich, auf einem Platz vor der Al-Jafali-Moschee, nach dem Freitagsgebet. Am vergangenen Freitag sollten die nächsten 50 Hiebe folgen. Die Prügel wurden jedoch auf Anraten eines Arztes vorerst verschoben. Nach Angaben von Amnesty hatte der Mediziner festgestellt, dass die Wunden des 31-Jährigen von den Schlägen in der Woche zuvor noch nicht ausreichend verheilt waren und er weitere Hiebe in seinem derzeitigen Zustand nicht aushalten würde. Diesen Freitag drohen dem Blogger nun erneut Schläge. (kna/wds)

 

 

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum