Jesuitenkirche Luzern | © Barbara Ludwig
Schweiz
Jesuitenkirche Luzern | © Barbara Ludwig

Postenlauf mit dem Smartphone – Churchtrail am Bistumsjugendtreffen in Luzern

Luzern, 27.5.15 (kath.ch) Auf sechs Routen können Jugendliche am Bistumsjugendtreffen der Diözese Basel vom Sonntag, 27. September, das kirchliche und das soziale Leben der Stadt Luzern entdecken. Angaben zu den Routen des «Churchtrail» erhalten sie auf ihrem Smartphone, einem für sie «wichtigen Alltagsgegenstand», sagte Projektleiter Viktor Diethelm Schwingruber am Mittwoch, 27. Mai, gegenüber kath.ch. Am jährlichen Treffen, das laut Diethelm erstmals in Luzern stattfindet, werden zwischen 350 und 450 Jugendliche aus dem Bistum Basel erwartet.

Barbara Ludwig

Die Stadt Luzern biete viel Kirchliches und Soziales auf kleinem Raum, heisst es in einer Mitteilung des Projektteams vom Dienstag. Dies wolle man mit dem «Churchtrail» nutzen. Posten auf vorgegebenen Routen sollen die Jugendlichen einladen, das soziale Engagement der Kirche zu entdecken, sakrale Bauten mit ihren Kunstwerken und Orte im öffentlichen Raum, die religiöse Zeugnisse beherbergen. Vorgesehen seien insgesamt sechs Routen mit sechs bis neun Posten, sagte Diethelm.

Ein Posten ist etwa die Spreuerbrücke über die Reuss, die wegen ihrer Bildtafeln mit dem Totentanz bekannt ist. Dort werden sich die Jugendliche auf spielerische Weise mit dem Tod auseinandersetzen können, so Diethelm. An einem anderen Posten werden sie aufgefordert, sich zu verkleiden und damit eine andere Identität anzunehmen. Der Churchtrail will aber mehr sein als eine Stadtbesichtigung oder Entdeckungstour. «Es soll aktiv sein. Die Jugendlichen sollen an jedem Ort eine Aufgabe lösen», sagte Diethelm. Sie werden in Zehner-Gruppen unterwegs sein.

Das Smartphone spielt am Bistumsjugendtreffen eine zentrale Rolle. Zum einen erhalten die Jugendlichen die Angaben zu den Routen online auf ihrem Smartphone, einem für sie «wichtigen Alltagsgegenstand», sagte Diethelm. Und zum andern können sie mittels WhatsApp Bilder und Textnachrichten ans sogenannte «Churchpub» senden, wo diese an einem Bildschirm gezeigt werden.

Bischöfe im «Churchpub» anwesend

Das Churchpub bilde den Mittelpunkt des ansonsten dezentralen Geschehen, so die Mitteilung weiter. Dort können Personen den Churchtrail miterleben, die nicht direkt am Postenlauf beteiligt sind, etwa interessierte Pfarreiangehörige, sagte Diethelm. Hier werden sich auch Diözesanbischof Felix Gmür und der Basler Weihbischof Denis Theurillat eine Weile lang aufhalten.

Der Bistumsjugendtag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Jesuitenkirche und endet kurz vor 16 Uhr mit einem gemeinsamen Schlusspunkt.

Am Treffen, das laut Diethelm erstmals in Luzern stattfindet, werden zwischen 350 und 450 Jugendliche erwartet. Eingeladen sind Firmgruppen, Ministrantinnen und Ministranten, Missionen, Verbände, Bewegungen sowie Schülerinnen und Schüler ab der dritten Oberstufe. (bal)

Weitere Informationen: Link zum Programm

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum