Papst Franziskus  | © Oliver Sittel
Vatikan
Papst Franziskus | © Oliver Sittel

Papst zieht sich zur Endredaktion seiner Enzyklika zurück

Rom, 23.3.15 (kath.ch) Papst Franziskus will in dieser Woche die Arbeiten an seiner Enzyklika zu Fragen der Ökologie fertigstellen. Er habe eine Klausurwoche angesetzt, um die bisherigen Vorschläge und Entwürfe zusammenzustellen, hiess es am Montag, 23. März, aus dem vatikanischen Presseamt. Mit Ausnahme der Generalaudienz am Mittwoch habe er daher alle grossen Veranstaltungen abgesagt.

Wann das erste eigenständige Lehrschreiben von Papst Franziskus erscheint, liegt noch nicht fest. Es soll gleichzeitig in mehreren Übersetzungen herauskommen. Der Papst selbst hatte als möglichen Termin Juni oder Juli 2015 genannt.

Über Inhalt und Umfang des Dokuments zu Umweltfragen ist bislang nichts bekannt. Wiederholt hatte Franziskus in Ansprachen die Schädigung der Natur durch den Menschen beklagt. Nach seinem Bekunden soll das Schreiben auch ein Beitrag im Vorfeld der UN-Klimakonferenz sein, die Ende November in Paris beginnt.

Bereits im Juni 2013 war die Enzyklika «Lumen fidei» – über das Licht des Glaubens – erschienen. Franziskus hatte sie gemeinsam mit seinem Vorgänger Benedikt XVI. verfasst. (cic)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum