Papst mahnt zur gerechten Verteilung von Wasser

Rom, 22.3.15 (kath.ch) Papst Franziskus hat zu einer gerechten Verteilung der Wasserressourcen auf dem Planeten gemahnt. «Das Wasser ist das wichtigste Element des Lebens und von unserer Fähigkeit, es zu schützen und zu teilen, hängt die Zukunft der Menschheit ab», sagte er am Sonntag bei seinem Angelus-Gebet auf dem Petersplatz.

Die Weltgemeinschaft habe deshalb die Pflicht, diese Ressource zu schützen, von der niemand ausgeschlossen werden dürfe, so Franziskus. Anlass seines Appells war der Internationale Tag des Wassers, den die Vereinten Nationen an diesem Sonntag begehen.

Der Papst zitierte dazu einen Vers aus dem Sonnengesang des heiligen Franziskus: «Gelobt seist du, mein Herr, durch Schwester Wasser, gar nützlich ist es und demütig und kostbar und keusch.» (cic)

 

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum