Papst: Frauen müssten lernen, Verantwortung in Kirche zu übernehmen

Rom, 26.6.15 (kath.ch) Frauen müssen nach Ansicht von Papst Franziskus besser auf Führungsaufgaben in Kirche und Gesellschaft vorbereitet werden. Es reiche nicht aus, Mädchen nur zu «Schönheit und Grossartigkeit ihrer Berufung als Frau» sowie zu einem angemessenen Verhältnis zu Männern zu erziehen, sagte Franziskus am Freitag, 26. Juni, im Vatikan. Sie müssten auch lernen, «wichtige Verantwortlichkeiten in Kirche und Gesellschaft zu übernehmen».

Es sei «sehr wichtig», dass Frauen eine «angemessene Wertschätzung» entgegengebracht werde und «sie vollständig den Platz einnehmen können, der sie erwartet», so der Papst. Zugleich zeigte sich Franziskus besorgt über «Ideologien über Familie und Ehe, die im scharfen Gegensatz zur Natur und zum Plan Gottes stehen».

Anlass der Äusserungen war eine Audienz für eine internationale Vereinigung katholischer Pfadfinder, die «Conference Internationale Catholique du Guidisme». (cic)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum