Papst besucht im Juni Sarajevo

Rom, 1.2.15 (kath.ch) Papst Franziskus reist am 6. Juni nach Bosnien-Herzegowina. Einen Tag lang werde er die Hauptstadt Sarajevo besuchen, gab er am Sonntag, 1. Februar, bei seinem Angelus-Gebet auf dem Petersplatz bekannt. Es ist seine zweite Reise auf den Balkan.

«Ich bitte euch, bis dahin für mich zu beten, damit mein Besuch bei diesem teuren Volk zur Ermutigung für die gläubigen Katholiken wird, das Gute fördert und zur Festigung von Brüderlichkeit und Frieden beiträgt», so Franziskus.

Sarajevo war während des Bosnienkriegs (1992-1995) zwischen Bosniaken und bosnischen Serben stark umkämpft und wurde zum Symbol für die Feindschaft und den Versuch der Versöhnung zwischen den Volksgruppen. Zugleich dürfte der Papst mit seinem Besuch auch noch einmal an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs erinnern wollen, der durch das Attentat auf den österreichischen Thronfolger im Jahr 1914 ausgelöst wurde. Der Besuch ist Franziskus’ zweite Reise in ein Balkanland. Im vergangenen September war er bereits in Albanien. (cic)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum