Bier ist ok | © Pixabay MabelAmber C00
Schweiz
Bier ist ok | © Pixabay MabelAmber C00

Nach dem Wein will die Abtei St-Maurice ihr eigenes Bier herstellen

Saint-Maurice VS, 12.10.18 (kath.ch) Seit ihrer Gründung ist die Abtei Saint-Maurice Eigentümerin von Weinbergen. Nun will sie auch in die Bierproduktion einsteigen. Auf ihrer Webseite sucht sie deshalb einen Braumeister.

Nach Angaben der Waadtländer Tageszeitung «24 Heures», welche die Pläne diese Woche enthüllte, will die Abtei diese Informationen vorerst nicht kommentieren. «Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt vollständig kommunizieren», sagte ein Sprecher gegenüber der Zeitung.

Die Abtei Saint-Maurice bietet gemäss der Stellenausschreibung einer interessierten Person die Möglichkeit, «als Produktionsleiter zur Einführung eines neuen Bieres im Herzen der Schweizer Alpen beizutragen und selbstständig an einer leistungsstarken Produktionsanlage zu arbeiten».

Das Anforderungsprofil ist streng definiert. Zur Produktion gehört auch die rigorose Verwaltung der Bierreserven. Der Brauer muss die Qualität des Biers sicherstellen und zwar «in jeder Etappe des Herstellungsprozesses».

Die Bewerbungsfrist läuft bis Ende Monat. Wann das Bier auf den Markt kommt und welche Biersorten angeboten werden sollen, ist nicht bekannt.

«Veni Vidi Bibi»

Die vier Weine, welche die Abtei Saint-Maurice bereits anbietet, können übrigens vor Ort degustiert werden. Unter dem Slogan «Veni Vidi Bibi» bietet das Kloster verschiedene Führungen an. Der abschliessende Blick ins Weinglas findet jeweils im Kirchturm statt.

Für Furore in der Westschweiz sorgt bereits das Bischofs-Bier, das seit einigen Jahren von Bischof Charles Morerod im Bistum Lausanne-Genf-Freiburg angeboten wird. Verschiedene Westschweizer Klöster bieten Liköre an. (cath.ch/gs)

O’zapft is! Bischof gratuliert Bierbrauer zu «Caramélite»

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum