Vatikan

Licht aus für den Klimaschutz – auch in Petersdom, Synagoge und Moschee

Rom, 28.3.15 (kath.ch) In Rom beteiligen sich die grossen Religionen an der sogenannten «Earth Hour» für den Klimaschutz. Unter den römischen Gebäuden, die am Samstag, 28. März, von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr das Licht abschalten, sind auch der Petersdom, die römische Synagoge sowie die grosse Moschee der Stadt, wie Radio Vatikan berichtete. Die Mahnaktion gegen den Klimawandel findet am Samstag nacheinander auf der ganzen Welt statt, auch der Kreml, das Brandenburger Tor, der Kölner Dom und der Times Square sind beteiligt, dazu Millionen von Bürgern.

Während die Kuppel des Petersdoms schon seit einigen Jahren zur «Earth Hour» verdunkelt wird, sind die Synagoge und die Moschee in Rom um ersten Mal unter den beteiligten Bauwerken. Eine Sprecherin des World Wildlife Fund WWF, der die Aktion mitinitiiert hat, zeigte sich im Gespräch mit Radio Vatikan hocherfreut, dass sich nun erstmals alle drei monotheistischen Religionen in der Tiberstadt anschliessen. (cic)

Petersplatz und Petersdom im Abendlicht | © Andrea Krogmann
28. März 2015 | 15:26
Teilen Sie diesen Artikel!