Katakomben gegen Platzmangel auf Jerusalems Friedhöfen

Auf Jerusalems jüdischen Friedhöfen wird es eng. Abhilfe soll ein mehrstöckiger unterirdischer Friedhof für rund 20'000 Tote schaffen. Die millionenschwere Anlage soll mit Geldern aus der Diaspora gebaut werden.

Liebe Leserinnen und Leser
Der Zugriff auf diesen Beitrag ist kostenpflichtig. Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote: kath.ch/pro
Die Bestellung Ihres Abonnements nimmt medienzentrum@kath.ch gerne entgegen.
News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum