Ausland

Kairos Tahrir-Platz soll Touristenattraktion werden

Kairo, 19.8.19 (kath.ch) Kairos Tahrir-Platz soll künftig mehr Touristen aus aller Welt anziehen. Der bekannte Platz soll neu gestaltet werden – unter anderem mit einem 19 Meter hohen Obelisken.

Die Umgestaltung des bekannten Platzes ist Teil der Regierungspläne zur Entwicklung der historischen Viertel Kairos, wie ägyptische Medien am berichteten.

Erneuert werden sollen die Strassenbelege, die Begrünung und die Beleuchtung des Platzes. Ferner soll der Platz einen 19 Meter hohen Obelisken erhalten. Der Tahrir-Platz sei einer der berühmtesten Plätze des Landes und weltweit, sagte Ministerpräsident Mustafa Madbuli laut Medien. Als soclher habe er erhebliches touristisches Potential.

Seit 1952 «Befreiungs-Platz»

Ursprünglich trug der Platz den Namen Ismailia-Platz nach dem Baumeister Altkairos im 19. Jahrhundert, Khedive Ismail. Nach der Revolution von 1952 wurde der Platz offiziell in Tahrir-Platz, Platz der Befreiung, umbenannt. Während des sogenannten Arabischen Frühlings wurde der Tahrir-Platz als Kundgebungsplatz für und gegen den damaligen Präsidenten Husni Mubarak erneut zum Symbol der ägyptischen Revolution. (kna)

Der Al-Tharir-Platz in Kairo | © Keystone
19. August 2019 | 14:09
Teilen Sie diesen Artikel!