Luzerner Kirchen an der Luga | © 2015 Sylvia Stam
Schweiz
Luzerner Kirchen an der Luga | © 2015 Sylvia Stam

«Himmelwärts» – Luzerner Kirchen mit Kletterwand an der Zentralschweizer Frühlingsmesse

Luzern, 26.4.15 (kath.ch) Seit Freitag, 24. April, sind die Luzerner Landeskirchen wieder an der Zentralschweizer Frühlingsmesse (Luga) präsent. Unter dem Motto «Himmelwärts»: Wen es gen Himmel zieht, der kann die acht Meter hohe Kletterwand erklimmen. Und wer nicht so hoch hinaus wolle, könne am Kirchenstand im Café Paradies verweilen, heisst es in der Information.

Interessierte Messebesucher können zudem an einem Wettbewerb teilnehmen. Dort winkten Preise, die «in abenteuerlichem Sinn himmelwärts» führten, schreiben die Kirchen. Zum Beispiel ein Alpen-Rundflug für vier Personen, Eintritte in einen Seilpark oder ein Kletter-Schnupperkurs.

Die Kletterwand können zwei Personen gleichzeitig erklimmen, im «Gstältli» und angeseilt. Für die Sicherung sorgen junge Frauen und Männer der SAC Jugend Pilatus.

Kirchen als Begleiter auf dem Lebensweg

Für die Kirchen stellt die Kletterwand gemäss Information ein Sinnbild für das Leben dar: «Eine Herausforderung, die sich mit Ausdauer und Vertrauen meistern lässt.» Und: Nicht nur, wer den Gipfel erreicht, gewinne. Sondern alle, die den Mut hätten, sich auf den Weg zu machen. Die Kirchen wollten Menschen, die sich auf den Weg machen, begleiten und mit ihren Angeboten unterstützen.

Die römisch-katholische, die reformierte und die christkatholische Luzerner Landeskirche nehmen dieses Jahr zum 13. Mal gemeinsam an der Luga teil. Die Messe dauert noch bis zum 3. Mai. (bal)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum