Michel Ambroise Rey feiert die Messe im Iglu in Leysin, Aufnahme aus dem Jahr 2014 | © Bernard Litzler
Schweiz
Michel Ambroise Rey feiert die Messe im Iglu in Leysin, Aufnahme aus dem Jahr 2014 | © Bernard Litzler

Gottesdienst im Iglu wird live übertragen

Leysin VD, 10.2.18 (kath.ch) Aus der Eis-Kapelle von Leysin wird am Sonntag, 11. Februar, ein Gottesdienst live über das Westschweizer Radio «Espace 2» übertragen. Der Life-Film dazu ist auf den Webseiten von cath.ch und «RTSreligion» zu sehen. 

Nach der Übertragung einer Messe aus einem Bergrestaurant im Januar bietet «RTSreligion» den Zuhörern auf «Espace 2» und den Zuschauern im Internet einen weiteren originellen Rahmen für eine Sonntagsmesse: Der Gottesdienst am 11. Februar wird in einem grossen Iglu gefeiert, in dem Chor und Gottesdienstbesucher Platz haben. Er wird von Michel-Ambroise Rey, Pfarrer von Leysin, geleitet. Dieser wird für die Skifahrer, Schlittenrennfahrer und Snowboarder ein besonderes Gebet sprechen. Der Chor «L’Echo des Tours de Leysin» und Orgelmusik beleben die Liturgie.

Spass und Spiritualität

Die Eiskapelle wird jeden Winter in Leysin, in den Waadtländer Alpen, aufgebaut. Sie verbindet «den Spass am Schnee mit tiefer Spiritualität», behauptet der Ortspfarrer. Das vergängliche Eisgebäude grenzt an den so genannten «Tobogganing Park», ein Erholungsgebiet.

Die Atmosphäre in der Kapelle ist laut cath.ch speziell. Nicht nur wegen der Temperatur, sondern auch wegen des weichen, schwachen Lichts, das vor allem in der Abendsonne scheint.

Einige «spirituelle Athleten»

Für dieses Jahr hat der Pfarrer anlässlich der Eröffnung der Olympischen Winterspiele die Porträts einiger «spiritueller Athleten» anbringen lassen, die durch aussergewöhnlichen Mut auffgefallen sind. Darunter sind Mutter Teresa und Nelson Mandela sowie die Waadtländer Skirennfahrerin Lise-Marie Morerod, die 1978 Opfer eines schweren Autounfalls wurde und nach monatelangen Krankenhausaufenthalten den Wettkampf wieder aufnahm.

In diesem Jahr, am 11. Februar 2018, wird das Fest gefilmt und auf der Website von RTSreligion.ch und auf cath.ch gestreamt, und zwar ab 9.06 Uhr. Seit 2014 wird die Radiomesse im Februar von Leysin in den Waadtländer Alpen aus gesendet. (cath.ch/rp)

 

 

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum