Alain Chardonnens | © Bistum LGF
Schweiz
Alain Chardonnens | © Bistum LGF

Generalvikar des Bistums Lausanne-Freiburg-Genf tritt zurück

Freiburg, 19.6.17 (kath.ch) Alain Chardonnens beendet sein Mandat als Generalvikar im Bistum Lausanne-Freiburg-Genf (LGF) per 1. September. Er wird Pfarradministrator im Kanton Genf, wie das Bistum LGF am Montag mitteilte.

Nach fünf Jahren als Generalvikar (Stellvertreter des Bischofs) wünschte Chardonnens (42) diesen Posten aufzugeben, heisst es in der Mitteilung. Er wird neu Pfarradministrator der Seelsorgeeinheit Jura (Versoix) im Kanton Genf, eine Aufgabe, die ihn sehr freue. Alain de Raemy, Weihbischof und Generalvikar im Bistum LGF, ist damit der einzige Generalvikar des Bistums. Ihm wird ein weltlicher Angestellter des Bistums unterstützend zur Seite stehen. (sys)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum