Filmtipp

Dokfilm «Mitholz»: Die SchweizerInnen und ihr explosives Sicherheitsbedürfnis

Mitholz im Kandertal ist ein gefährlicher Ort: die Menschen hier leben buchstäblich auf einer tickenden Bombe. Die Evakuierung ist geplant, doch können und wollen die EinwohnerInnen an einem neuen Ort noch einmal Fuss fassen?

Natalie Fritz

Der Schein trügt: im idyllischen 160-Seelen-Ort Mitholz im Berner Kandertal lebt es sich gefährlich. Aber hier rauben keine Kriminellen den AnwohnerInnen den Schlaf, vielmehr ist es der Berg, der sie umtreibt. Denn die Mitholzer Fluh ist wortwörtlich ein Pulverfass und die Bevölkerung sitzt seit 70 Jahren darauf, ohne etwas davon zu wissen…

Geheimes Munitionslager

Im Zuge der Mobilmachung 1939 lässt die Schweizer Armee in der Mitholzer Fluh ein Stollennetz erschliessen, um dort 7’000 Tonnen Munition zu lagern, geheim natürlich. Im Dezember 1947 kommt es zu einer gewaltigen Explosion. Das Dorf wird fast zur Gänze zerstört, Vieh und Menschen kommen ums Leben. Die Armee beginnt zu räumen, die Menschen bauen ihre Häuser wieder auf. Zur Rechenschaft wurde die Armee nie gezogen.

Hochexplosiv

Die MitholzerInnen informierte man nicht darüber, dass sich noch immer fast die Hälfte der Munition in der Fluh befindet, noch immer hochexplosiv. 2018 beschliesst das VBS die Stollen endgültig zu räumen, doch dazu soll die Bevölkerung evakuiert werden, für viele Jahre…

Erinnerungen der MitholzerInnen

Theo Stichs Dokumentarfilm lässt die MitholzerInnen erzählen. Von ihren Erinnerungen an die Explosion, ihren Ängsten und Hoffnungen. Bei den Älteren überwiegt die Furcht vor dem Wegzug, bei den Jüngeren der Wunsch nach Sicherheit – fort will aber eigentlich niemand… Stich konfrontiert den Wunsch der MitholzerInnen nach Sicherheit und Heimatgefühl mit der jüngeren Schweizer Geschichte, als man noch das Gefühl hatte, dass versteckte Munition die Heimat vor Schaden bewahren könne …

«Mitholz», Schweiz 2021; Regie: Theo Stich; Mit: Regina und Paul Trachsel, Ueli und Cosette Künzi, Roman Lanz; Verleih: Frenetic Films, www.frenetic.ch, Filmwebseite: www.frenetic.ch/katalog/detail//++/id/1205

Ab 26. August 2021 im Kino

Paul und Regina Trachsel, Bewohner von Mitholz, schauen aus dem Fenster | © Frenetic Films
2. September 2021 | 05:00
Teilen Sie diesen Artikel!