Schweiz

«Der gesellschaftliche Zusammenhalt ist nicht selbstverständlich»

Bundesrat Alain Berset, Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI), begrüsst das konsequente, öffentliche Einstehen der christlichen und jüdischen Gemeinschaften sowie der muslimischen Dachverbände für Respekt und gegen Rassismus sowie deren Engagement für den interreligiösen Dialog. Die Antwort auf das wachsende Bedürfnis, sich gegen andere abzugrenzen, könne nur der kontinuierliche Austausch und die Integration im Alltag sein, erklärte er am Montag bei einem Treffen mit Vertretern von Religionsgemeinschaften.

 

Bundesrat Alain Berset | © Bernard Bovigny
4. März 2015 | 10:14
Teilen Sie diesen Artikel!