Schweiz

Churer Rat der Laientheologen und Diakone konstituiert

Chur, 31.3.15 (kath.ch) Der Rat der Laientheologen und Diakone (RLD) im Bistum Chur hat sich am 18. März zur konstituierenden Sitzung der Amtsperiode 2015-2018 eingefunden. Auch der neue Priesterrat hätte sich in diesem Frühling konstituieren soll. Die Wahlen der Delegierten seien jedoch in verschiedenen Dekanaten noch nicht durchgeführt worden. Der Churer Bischofsvikar Joseph Bonnemain hofft, wie er auf Anfrage erklärte, dass der Priesterrat im Herbst konstituiert werden kann.

In seiner Grussbotschaft an den RLD betonte Bischof Vitus Huonder «wie sehr ihm die Bedeutung des Glaubenszeugnisses zur christlichen Familie am Herzen liegt, und das gerade in der heutigen Zeit, die Familie in ihrer Ursprungsform den Schutz der Kirche bedarf», heisst es auf der Homepage des Bistums Chur. Angeregt durch die Worte des Bischofs, werde der Rat die Lehrverkündigung «Ehe und Familie» in den Mittelpunkt seiner Beratungen stellen, hält der neue Präsident des Ausschusses des RLD, Martin Pedrazzoli-Kälin, in der Mitteilung des Bistums fest. Pedrazzoli ist Pastoralassistent und Pfarreibeauftragter im westlich von Winterthur gelegenen Seelsorgeraum Elgg-Seuzach-Wiesendangen,

Bischofsvikar Joseph Bonnemain stellte am Treffen vom 18. März die Aufgaben des Rates vor. Die Tagung wurde mit der Wahl des neuen Ausschusses fortgesetzt. Anschliessend konstituierte sich der Ausschuss selber, Pedrazzoli wurde als neuer Präsident des Ausschusses des RLD bestimmt. Der Bischof bestätigte diese Entscheidung. Dem neugewählten Präsidenten des Ausschusses stehen neu Magdalena Widmer und Johannes Schwimmer als Ausschussmittglieder zur Seite zusammen mit Matthias Westermann, welcher wie Martin Pedrazzoli bereits Mitglied des vorherigen Ausschusses war. Dem Präsidenten des Ausschusses sei es ein Anliegen, dass die Beratungen sachlich und mit gegenseitigem Respekt durchgeführt werden.

Ende vergangenes Jahr hat der Bischof von Chur den Priesterrat verkleinert und den Einfluss der «Laientheologen und ständigen Diakone» auf das Gremium unterbunden. Die Mitglieder des Priesterrates sollen neu ausschliesslich durch Priester und Ordensleute bestellt werden. (gs)

Kathedrale Chur| © Georges Scherrer
31. März 2015 | 17:00
Teilen Sie diesen Artikel!