Zelt des Zirkus Knie | © zVg
Schweiz
Zelt des Zirkus Knie | © zVg

Arabische Emirate sponsern Zirkusbesuch für arme Familien

Bern, 10.8.18 (kath.ch) Die katholische Pfarrei Dreifaltigkeit in Bern lädt am Samstag über 400 armutsbetroffene Kinder und ihre Eltern zu einer Vorstellung des Zirkus Knie ein. Finanziert werde der Zirkusbesuch hauptsächlich durch die Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, teilte die Pfarrei am Freitag mit.

«Wir wollen Familien ein gemeinsames Erlebnis ermöglichen, die es sonst nicht einfach haben», zitiert die Mitteilung Christian Schaller, den Pfarrer der Pfarrei Dreifaltigkeit.

Dank einem persönlichen Kontakt zum Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate, Mohamed al Owais, habe dessen Botschaft einen grossen Teil der Kosten übernommen.

Gegen Ausgrenzung armer Familien

Der Rest wird durch Kollekten der katholischen Kirche in der Region Bern finanziert. Christian Schaller wolle damit auch ein Zeichen setzen und gegen die Ausgrenzung armer Familien kämpfen, so die Mitteilung weiter.

Verschiedene Sozialdienste von Pfarreien in der katholischen Kirche der Region Bern vermitteln die armutsbetroffenen Familien. Über 400 Kinder und ihre Eltern können am Samstagnachmittag kostenlos eine Vorstellung des Zirkus Knie besuchen. (bal)


Pfarrer jongliert mit Ball im Zirkusgottesdienst von Knie

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum