Schweiz

6000 Unterschriften und eine Verlängerung der Sammelfrist

Zürich, 27.1.19 (kath.ch) «Wir sind mit dem Verlauf der Petition sehr zufrieden», teilt der katholische Verein «Pro Ecclesia» auf Anfrage von kath.ch am Sonntag mit. Er sammelt Unterschriften für eine Petition, die vom Vatikan fordert, die Kirche von «Homo-Netzwerken» zu befreien. Die Unterschriftensammlung war bis zum 15. Januar anberaumt. Nun wird sie verlängert.

«Den aktuellen Stand können wir nur schätzen, da noch nicht alle Rücksendungen ausgezählt werden konnten. Wir gehen davon aus, dass wir um die 6000 Unterschriften beisammen haben», teilt «Pro Ecclesia» auf Anfrage mit.

Aufgrund des grossen Interesses von weiteren Personen und Organisationen, welche die Petition unterstützen möchten, wurde die Sammelfrist auf Mitte Februar ausgeweitet, heisst es weiter. Dies geschehe auch in Hinblick auf die Bischofsversammlung zum Thema Missbrauch vom 21. bis 24. Februar im Vatikan.

Die Petition richtet sich an die Kongregation für den Klerus. (gs)


 

Priester beim Gebet | © Unsplash/Josh Applegate
27. Januar 2019 | 17:10
Teilen Sie diesen Artikel!