Zen-Mönch Claude AnShin Thomas im Lassalle-Haus  | © Hans Merrouche
Zen-Mönch Claude AnShin Thomas im Lassalle-Haus | © Hans Merrouche

Mit der Last des Tötens weiterleben

Der Amerikaner Claude AnShin Thomas hatte im Vietnamkrieg vor allem einen Auftrag: Menschen töten. Wie hält das ein Mensch nach seiner Rückkehr aus? Thomas ist heute bald 70-jährig und Zen-Mönch. An einer Veranstaltung in der Schweiz hat er über seinen Wandel vom Killer zum Friedensaktivist erzählt. Ein Einblick in die Tiefen des Zen-Buddhismus.

Katholisches Medienzentrum