Das Magazin, 23.12.2017, 09:53

Was ist Zwinglis korrekter Vorname?

Und 71 weitere Fragen zur Reformation: 1. Begann die Reformation wirklich mit einer Wurst? Zugespitzt könnte man das so sehen. Als der Zürcher Buchdrucker Christoph Froschauer am 9. März 1522 in seinem Haus den Frevel wagte, die Fastenzeit durch den Verzehr einer Wurst zu missachten, hat Zwingli zwar nicht mitgegessen. Aber er war anwesend und hat damit bezeugt, dass er von Äusserlichkeiten wie dem Fasten nicht viel hielt. Auch konnte er darauf verweisen, dass über das Gebot, eine Zeit lang auf Fleischverzehr zu verzichten, in der Bibel kein Wort zu finden ist. Diese öffentliche Aktion markiert sozusagen den Beginn einer «antiritualistischen Revolte», die sich bald auch an andere gewohnte kirchliche Riten machte. Bernd Roeck, Professor für Geschichte der Neuzeit, Universität Zürich
Die Artikel des Medienspiegels werden nach den urheberrechtlichen Richtlinien der Medienhäuser publiziert. Wir verlinken wenn möglich direkt auf den Originalartikel. Von den Medienhäusern gesperrte Beiträge werden mit einem Vorhängeschloss gekennzeichnet.
Bestellen Sie Ihre Zugangsdaten
Medienspiegel ›

News ›

Katholisches Medienzentrum