Radio Life Channel, 13.04.2016, 14:05

Päpstliches Schreiben «Amoris laetitia»: Wie einordnen?

Mit «Amoris laetitia» (Freude der Liebe) hat Papst Franziskus ein Dokument veröffentlicht. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes «nachsynodales Schreiben» und fasst die Diskussionen der zwei Bischofssynoden 2014 und 2015 zusammen, welche Ehe, Familie, Liebe und Sexualität thematisierten; entsprechend sind darin Aussagen zu diesen Themen enthalten und erwähnt auch den Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen und homosexuellen Paaren. Im Beitrag beziehen Theologieprofessorin Eva-Maria Faber (Theologische Hochschule Chur) und Wilf Gasser (Präsident der SEA) Stellung zu diesem päpstlichen Dokument.
Die Artikel des Medienspiegels werden nach den urheberrechtlichen Richtlinien der Medienhäuser publiziert. Wir verlinken wenn möglich direkt auf den Originalartikel. Von den Medienhäusern gesperrte Beiträge werden mit einem Vorhängeschloss gekennzeichnet.
Medienspiegel ›

News ›

Katholisches Medienzentrum