Gastbeitrag, 15.12.2005, 11:55 closed

Offener Brief: Aufruf zur Versöhnung

Sehr geehrter Herr Bischof Koch
Sehr geehrter Herr Pfarradministrator Sabo
Liebe Mitglieder der Kirchgemeinde Röschenz,

Wir von der röm.-kath. Pfarrei Liestal sind tief betroffen und besorgt über die ungute Auseinandersetzung zwischen der Bistumsleitung, der Kirchgemeinde Röschenz und Herrn Pfarradministrator Sabo.
In dieser festgefahrenen Situation mit verhärteten Fronten und vielen gegenseitigen verletzenden Angriffen rufen wir Sie dringend auf, den einzig möglichen Ausweg, den Weg der Versöhnung, zu suchen.
Weil Versöhnung aber nie einseitig ist und nicht nur auf einer Seite Fehler gemacht wurden, bitten wir alle drei Parteien, aufeinander zuzugehen und ein Angebot zu machen, das dem Andern ein Entgegenkommen ohne Gesichtsverlust ermöglicht. Hier könnte eventuell der Beizug einer Mediatorin oder eines Mediators hilfreich sein.
Es ist viel Grösse von allen gefordert, um das Vergangene und die erlittenen persönlichen Verletzungen zu überwinden. Wir trauen Ihnen diese Grösse zu.
Alle warten wir auf mehr hoffnungsvolle Zeichen in der Kirche. Wir möchten eine Bistumsleitung, die uns zeigt, dass sie sich für die Behebung der anstehenden Mängel einsetzt, eine Bistumsleitung, die eine gleichberechtigte Gesprächs- und Begegnungskultur fördert, die nicht abgrenzend wirkt, sondern verstehend und einladend auf uns an der Basis zugeht. Wir benötigen Seelsorgende und Kirchgemeinden, die in gegenseitigem Respekt und gegenseitiger Wertschätzung ihre Aufgaben wahrnehmen, zum Wohl der Menschen unserer Kirche. Wichtig sind hier viel Einfühlungsvermögen, Achtsamkeit und Verständnis.
Wir brauchen dringend Zeichen des Fortschritts in der jetzigen Situation, in der uns laufend Glieder unserer Kirche, auch solche, die sich in unserer Pfarreigemeinschaft engagiert haben, aus Enttäuschung verlassen. Darunter sind auch Junge, die unsere Zukunft sind.
Die Unterzeichneten wünschen allen drei Parteien viel seelische Kraft und Gottes Segen, damit eine für alle fruchtbare Lösung gefunden wird. Auf diesem Weg der Versöhnung unterstützen wir sie im Gebet.

Edi Niederberger, Rankweg 13, 4410 Liestal
Madeleine Chrétien, Elisabeth Mussio,
Esther Salathe, Hugo Wernli, Hanspeter Zumsteg
und 209 Mitunterzeichner der röm.-kath. Pfarrei Liestal

Medienspiegel ›

News ›

Katholisches Medienzentrum