Aargauer Zeitung, 06.05.2019, 07:53

Kürzung der Sozialhilfe: Der Schweiz unwürdig

Monatlich 977 Franken für Lebensmittel, Kleider, Mobilität, Kommunikation und Freizeit: Wer in Bern von der Sozialhilfe lebt, führt kein feudales Leben. Und doch will der Kanton den Betrag auf 907 Franken senken; für junge Erwachsene gar auf 528 Franken. Damit soll der Druck erhöht werden, wieder eine Arbeitsstelle zu finden. Kommentar von Roger Braun.
Die Artikel des Medienspiegels werden nach den urheberrechtlichen Richtlinien der Medienhäuser publiziert. Wir verlinken wenn möglich direkt auf den Originalartikel. Von den Medienhäusern gesperrte Beiträge werden mit einem Vorhängeschloss gekennzeichnet.
Medienspiegel ›

News ›

Katholisches Medienzentrum