SRF Schweizer Radio und Fernsehen, 11.03.2019, 06:13

Keine Frauenbilder wegen orthodoxen Juden

In Israel wehren sich Frauen gegen ultraorthodoxe Juden, die sie unsichtbar machen wollen. Aus religiöser Überzeugung zerstören strenggläubige Juden Wahlplakate von Politikerinnen. Auch das Möbelhaus Ikea hat einen Katalog verteilt, in dem keine einzige weibliche Person zu sehen ist.
Die Artikel des Medienspiegels werden nach den urheberrechtlichen Richtlinien der Medienhäuser publiziert. Wir verlinken wenn möglich direkt auf den Originalartikel. Von den Medienhäusern gesperrte Beiträge werden mit einem Vorhängeschloss gekennzeichnet.
Medienspiegel ›

News ›

Katholisches Medienzentrum