Radio SRF 1, 20.03.2018, 06:59

«Die Schweizer waren immer gute Nationalisten»

Der Menschheit geht es so gut wie noch nie. Nationale und kulturelle Grenzen wurden aufgehoben, vielerorts auch die innerstaatlichen Arbeits- und Produktionsmärkte. In der Folge sind Begriffe wie Nation und Religion wieder zu Identitätsstiftern geworden. Gespräch mit dem Historiker Thomas Maissen.
Die Artikel des Medienspiegels werden nach den urheberrechtlichen Richtlinien der Medienhäuser publiziert. Wir verlinken wenn möglich direkt auf den Originalartikel. Von den Medienhäusern gesperrte Beiträge werden mit einem Vorhängeschloss gekennzeichnet.
Medienspiegel ›

News ›

Katholisches Medienzentrum