Öffnungszeiten Sekretariat
Di 08.30-11.30
    13.30-17.30
Mi 08.30-11.30
Do08.30-11.30
übrige Zeiten: bitte Telefonbeantworter benutzen

Vorgehen

Zuständiges Pfarramt

Wenden Sie sich zuerst an das Pfarramt Ihrer Wohnpfarrei, auch wenn Sie nicht am Wohnot heiraten.
Wenn nur ein Partner katholisch ist, ist das Wohnpfarramt des katholischen Partners zuständig.
Bekenntnisverschiedene Paare erhalten in ihrem Pfarramt weitere Auskünfte.

Rechtzeitige Terminvereinbarung

Bitte melden Sie sich rechtzeitig im zuständigen Pfarramt an, noch bevor Sie Restaurant und Apéro reservieren. Viele Pfarrer, Diakone oder GemeindeleiterInnen sind schon lange voraus ausgebucht.
Je früher desto besser, z.B. 12 bis 6 Monate vor dem gewünschten Termin – jedenfalls vor der Reservierung von Gasthaus, Musik usw.

Für das Traugespräch sind folgende Dokumente mitzubringen

Aktueller Taufschein. Den erhalten Sie bei jenem Pfarramt, wo Sie getauft wurden. Er kann Ihnen per Post zugestellt werden. Achten Sie darauf, dass er nicht älter als sechs Monate ist.

Standesamtlicher Trauschein
Vor der kirchlichen Trauung muss die standesamtliche Bescheinung auf dem zuständigen Pfarramt abgegeben werden.

Wir freuen uns, wenn Sie eigene Ideen z.B. für einen biblischen Text oder für die Fürbitten mitbringen.

Verwitwete

Brauchen den kirchlichen Trauungsschein der ersten Ehe sowie die Sterbeurkunde des früheren Ehegatten bzw. der früheren Ehegattin.