facebookacebook

kath medienzentrum

Neu-Ministranten 2017

Juhui, wir haben vier neue Ministranten. Dieses Jahr haben zwei Oberminis, Rebecca und Martina, bei der Ausbildung der neuen Minis mitgeholfen. Sie haben es super gemacht. Euch beiden ein herzliches Dankeschön. Was beinhaltet eine solche Mini-Ausbildung? Die neuen Ministranten lernen, wie sich ein Ministrant kleidet und anzieht. Das weisse Gewand, die weissen Schuhe und der Strick. Dazu die Plaquette um den Hals. Nebst dem Gottesdienstablauf mit den vielen verschiedenen Handlungen lernen sie auch die Geschichte von Tarzisius, dem Ministranten-Patron kennen. Ein Ministrant kennt auch das Kirchenjahr mit den liturgischen Farben.

Neuministranten 2017

Zu unseren neuen Minis gehören: Vorne links: Daniel Huber, Jela Kljajic, Max Blessing und Sharon Cheeramvelil.

Wir sind stolz und wünschen Euch viel Freude an Eurem Dienst.

Andreas Brülisauer und Team

 

Ministranten


facebookMinistranten LogoAls Ministrant hat ihr Kind die Gelegenheit seinen Glauben zu vertiefen, die heilige Messe und deren Abläufe besser kennenzulernen und mit den anderen Ministranten eine spannende Zeit zu erleben. In der katholischen Kirche gibt es viele Traditionen und sehr schöne Feste. Diese hinter den Kulissen zu erleben und mitgestalten zu können kann eine sehr schöne Erfahrung sein. Nicht jeder Mensch hat die Gelegenheit so tief in die Abläufe hineinzutauchen. Dabei lernt ihr Kind die Kirche und den Glauben besser kennen und entdeckt so deren grosse Kraft, Hoffnung und Energie, alles Dinge, die im modernen Leben helfen können.

Die Ministranten vertreten im Altarraum einerseits alle Gottesdienstbesucher. Andererseits gestalten die Minis den Gottesdienst mit. Dazu gehört: Das Bereiten der Gaben (Brot und Wein), das Tragen des Kreuzes und Weihrauchs, Prozessionen mit Kerzen, das Läuten bei der Wandlung und vieles mehr. Bei grösseren Festen haben die Ministranten auch noch andere interessante
Aufgaben.

Neben dem ministrieren gibt es immer wieder Anlässe, an denen Erlebnis und Gemeinschaft im Vordergrund stehen.

Damit das Ministrieren als Etwas das Freude bereitet empfunden werden kann, braucht es Sicherheit in dem was man tut, sowie auch ein Wissen, damit man versteht, was man tut.

Dafür gibt es den Kurs für Neu-Ministranten. Dort lernt ihr Kind in 11 Lektionen alles für die Aufgaben eines Ministranten nützliche und notwendige.