Interview mit Mauro Jöhri

Der im Bündner Bergdorf Bivio geborene Mauro Jöhri legte mit siebzehn Jahren die Gelübde bei den Kapuzinern ab. Heute ist Jöhri Generalminister der Kapuziner und Sprecher aller Männerorden beim Papst. Um das diesjährige Provinzkapitel der Kapuziner zu leiten, reist er extra aus Rom nach St. Maurice im Wallis. Was hier bestimmt wird, tritt am 15. August 2016 in Kraft und gilt für die nächsten drei Jahre. Wie jedoch ist es möglich, dass ein «Minderer Bruder» ein solch hohes Amt ausübt mit soviel Macht? Und hat er seine jugendliche Entscheidung, in den Orden einzutreten, nie bereut? Fragen, die Mauro Jöhri ehrlich beantwortet.

16. August 2016 | 12:00
Teilen Sie diesen Artikel!

weitere Artikel der Kategorie «Multimedia»