Sektenflyer
New Age aus christlicher Sicht

Sonnenfinsternis - Wenn Ängste aufsteigen

Wenn am Mittwoch, 11. August 1999, die Sonne - in unseren Breitengraden nahezu total verschwindet, ist dies zunächst ein grossartiges Naturschauspiel. Es dauert circa 2 Stunden und 40 Minuten und wird viele Menschen bei uns faszinieren.

Bei anderen Menschen können Fragen, aber auch Ängste aufbrechen, zumal Astrologlnnen, Hellseherlnnen, und andere Prophetlnnen Unheil verkünden und Katastrophenszenarien entwickelt haben und damit sensible Menschen in Schrecken versetzt haben. Auch können Religionsgemeinschaften mit ihren apokalyptischen Botschaften auf diesen Termin hin Menschen in Unsicherheit stürzen.

Könnte nicht doch etwas daran sein? Wie soll ich mich an diesem Tag richtig verhalten? Wie kann ich mich schützen? - so lauten Fragen der letzten Tage von Ratsuchenden jungen und älteren Menschen bei unseren Beratungsstellen.

Daher hat die ökumenische Arbeitsgruppe "Neue religiöse Bewegungen" der Landeskirchen für den Mittwoch, 11. August 1999, mehrere Hotlines eingerichtet die angerufen werden können, wenn Fragen aufkommen, Ängste da sind, über die man reden möchte. SeelsorgerInnen und psychologische Beraterlnnen stehen für diese Gespräche zur Verfügung.

Hotlines Katholische Arbeitsstelle "Neu religiöse Bewegungen" 071 722 33 17
079 357 80 93
Evangelische lnformationsstelle Kirchen, Sondergruppen 01 940 79 73
Pfarrer Yvan Sergy (französischsprachig) 087 880 51 27
Am 12. August zusätzlich:
Norbert Hänsli, dipl. psych., Jugendberaung Zürich

Quelle: Infosekten, 02.08.1999

Montag, 2. August 1999

 
nach oben © Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:10 Uhr · kath.ch/infosekten · infosekten@kath.ch