Sektenflyer
New Age aus christlicher Sicht

Das Magazin „Free Mind“ – eine neue Mogelpackung von Scientology

Auch an grösseren Schweizer Kiosken ist seit neustem die Zeitschrift „Free Mind“ („Freier Geist“) erhältlich. Unter dem Motto „Alles was Sie über sich selbst und andere schon immer wissen wollten“ beschäftigt sie sich vorwiegend mit psychologischen Themen.
Erst bei näherem Hinsehen fällt auf, dass es sich bei dem Heft um ein Produkt der Scientology-Organisation handelt. Das Magazin erscheint im Scientology-Verlag „New Era“ und besteht fast ausschliesslich aus Artikeln von Scientology-Gründer L. Ron Hubbard. In Heft Nr. 2, das soeben erschien, befinden sich ausserdem Interviews mit dem Künstler Carl-W. Röhrig und der amerikanischen Schauspielerin Kelly Preston, beide bekennende Scientologen. Des weiteren wird in dem Magazin intensiv für „Dianetik“, die Psychotechnik von Scientology, geworben – das Wort „Scientology“ taucht hingegen kaum oder nur versteckt auf. Fazit: „Free Mind“ ist eine weitere Mogelpackung von Scientology, mit der die Organisation versucht, neue Anhänger zu gewinnen, ohne sich erkennen zu geben.
Gemäss Patrick Müller von der Geschäftsleitung der Kiosk AG ist man sich des Problems übrigens bewusst, es habe auch bereits Reklamationen gegeben. Jedes Heft werde genau unter die Lupe genommen, da bisher aber keine gesetzlichen Bestimmungen verletzt worden seien, habe man vor dem Hintergrund der Pressefreiheit keinen Anlass und keine Möglichkeit gehabt, das Heft nicht auszuliefern.

Christian Ruch

Quelle: Infosekten, 11.12.2003

Donnerstag, 11. Dezember 2003

 
nach oben © Mittwoch, 17. Januar 2018, 01:53 Uhr · kath.ch/infosekten · infosekten@kath.ch