Sektenflyer
New Age aus christlicher Sicht

Lausanner Chef-Scientologin verurteilt

Wie die in Fribourg erscheinende Tageszeitung „La Liberté“ meldet, ist die Chefin der Lausanner Scientologen, Suzanne Montangero, auch in zweiter Instanz schuldig befunden worden, ein ehemaliges Scientology-Mitglied diffamiert zu haben. Damit wurde ein erstinstanzliches Urteil vom Mai bestätigt, als Frau Montangero zu 15 Tagen Haft auf Bewährung und 2000 Franken Wiedergutmachung verurteilt worden war. Ausserdem hat sie die Prozesskosten in Höhe von 5000 Franken zu tragen.
Opfer der verbalen Attacken ist Jean-Luc Barbier, der sich 15 Jahre im Scientology-Zentrum von Clearwater/Florida aufgehalten und zehn Jahre nach seinem Ausstieg eine Hilfsorganisation für die „Opfer von Dianetik und Scientology“ gegründet hatte. In einem Leserbrief unterstellte Suzanne Montangero, dass es Barbier nur darum gehe, Scientology zu erpressen. Dies sahen beide Instanzen der Lausanner Justiz als Diffamierung an. Noch ist nicht entschieden, ob die Verurteilte das Verfahren an das Schweizer Bundesgericht weiterziehen wird. (Quelle: La Liberté, 5.12.03)

Quelle: Infosekten, 06.12.2003

Samstag, 6. Dezember 2003

 
nach oben © Donnerstag, 18. Januar 2018, 02:36 Uhr · kath.ch/infosekten · infosekten@kath.ch