Glocken – Teil 5: Klangoptimierung

In den Haupttürmen der Klosterkirche Einsiedeln hängen acht Glocken: im Nordturm sieben und im Südturm eine. Diese 5’825 kg schwere Glocke wurde 1637 vom Wandergiesser Rosier aus Lothringen gegossen. Der Glockenspezialist Thomas Muff, Inhaber einer Firma mit langer Familientradition, muss diese nun mit nur einem iPhone ausgerüstet so optimieren, dass sie mit den anderen sieben harmoniert. Wie ist das möglich und wie kann Pater Lorenz Moser, der verantwortlich ist für den Glockenunterhalt des Klosters, diese Glocken steuern? Antworten gibt es hier in der letzten Folge der 5-teiligen Glocken Serie.

Katholisches Medienzentrum