Neujahrsgespräch: Ein Weltreich des Geistes


ZIID Zürcher Institut für interreligiösen Dialog, Zürich, 25.03.2019, 18:00 bis 21:00

Ein Stadtgespräch by ZIID zum persischen Neujahr
Die erste Ausgabe des «Stadtgespräch by ZIID» ist einer Kulturnation gewidmet: Persien, das seit März 1935 Iran heisst. Der Irankenner Michael Axworthy nannte Iran ein «Weltreich des Geistes». Auch wenn heute fast 97 Prozent der Bevölkerung des Irans Musliminnen und Muslime sind, feiern die Iraner und mit ihnen Afghaninnen, Kurden, Assyrerinnen, Exil-Iranerinnen in der Schweiz, in Europa und der weltweiten Diaspora im März, zum Frühlingsbeginn ihr Neujahr, «Nouruz» oder «Newroz», wie vor 2500 Jahren. Wenngleich der Iran in weiten Teilen der westlichen Welt, allen voran Israel und den USA, und in manchen sunnitisch geprägten Ländern der arabisch-islamischen Welt heute der Feind Nummer eins geworden und zum Feindbild par excellence gemacht worden ist, kann und darf man nicht übersehen, dass unsere Kultur und Religion, dass Judentum, ebenso wie Christentum und Islam, mit der alt-persischen Religion des Zoroastrismus weit mehr zu tun haben, als den meisten von uns bewusst ist. Unser Mini-Festival hat sich zum Ziel gesetzt, eben diesen Gemeinsamkeiten auf die Spuren zu kommen und fernab von Klischees und Vorurteilen die iranische Kultur und die Lebensrealität der Menschen anzuschauen.

Flyer

Lade Karte ...
Veranstaltungen
Katholisches Medienzentrum