Eine Zumutung!

Zwölf Minuten auf einen verspäteten Zug zu warten, ist eine Zumutung. Grund für die Verspätung sind Flüchtlinge, die sich in Zügen verstecken, die von Italien in die Schweiz fahren. Flüchtlinge, die seit Jahren auf Frieden in ihrem Land warten. Von der Absurdität dieser Verhältnisse schreibt kath.ch-Redaktorin Sylvia Stam in ihrem Kommentar.

19. August 2016 | 11:33
Teilen Sie diesen Artikel!

weitere Artikel der Kategorie «Kommentare»

weitere Artikel der Kategorie «Startseite oben rechts»