Religion neutral unterrichten?

«Wie kann ich mit Kindern zwar das ‹Vater unser› lernen, aber nicht beten? Warum sollte es nicht möglich sein, mit Kindern beim Kerze-Anzünden ein Gebet zu sprechen?», fragt Pastoralassistentin Bettina Flick in ihrem jüngsten Blog zum neutralen Religionsunterricht nach Lehrplan 21.
Religionsunterricht | © congerdesign/pixabay.com CC0

«Unter Palmen wurde er geboren»

Der Kapuziner Walter Ludin weist in seinem Blogbeitrag auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Jesus-Bildes im Koran und in der Bibel hin. Die Differenzen sind wesentlich, doch der Koran geht an einigen Orten mehr ins Detail. So wird dort festgehalten, dass Jesus «unter Palmen» geboren wurde!

Dank an Gott und den Freiherrn von Drais

Der deutsche Kardinal Rainer Maria Woelki, bekennender Fahrrad-Fan, dankt dem Freiherrn von Drais und Gott für die Erfindung des Fahrrads vor 200 Jahren.
Draisine 1817 | © CC0 commons.wikimedia.org

Chancengleichheit für Frauen

Für eine Chancengleichheit von Frauen gegenüber Männern hat sich Kurienkardinal Jean-Louis Tauran ausgesprochen.
diakonat
Transparent des Projekts «Kirche mit den Frauen» in Rom | © Sylvia Stam

«Ich möchte ein Funke sein vom brennenden Dornbusch»

Dort, wo es keine Hoffnung gibt, Hoffnung geben. Mit diesem Satz unterstreicht Nicole Macchia ihren Entscheid, als Laientheologin in den Dienst des Bistums Basel zu treten.
Nicole Macchia | © Andrea Ming Heinzer, Bilderhochzeit.ch

«Der christliche Glaube ist Garant, nicht Gefahr für die Mündigkeit»

Das sagt Kirchenbundspräsident Gottfried Locher über den Ausschluss freikirchlicher Jugendverbände von staatlichen Subventionen, laut Mitteilung des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbunds (SEK). Der SEK spricht von einer Verletzung der Religionsfreiheit.
Gottfried Locher |© Maurice Page

Von der Angst zum Bekenntnis

«An Pfingsten sind ängstliche Menschen – immerhin die versammelten Apostel mit Maria in ihrer Mitte – zu öffentlich bekennenden Menschen geworden.» Dies sagte die römisch-katholische Theologin Dorothea Sattler gegenüber dem Portal «katholisch.de» (5. Juni).
Taube als Symbol des Heiligen Geistes (Taufbecken in Billerbeck/D)| © 2009 Gerd Wittka / pixelio.de

Sorgen und Nöte im Kreis der Nullrunde

Nach der Amtszeitverlängerung für Bischof Huonder sieht der Theologe Eugen Koller eine Nullrunde für das Bistum. Die Gläubigen müssen sich weiter gedulden, bis sie mit ihren Anliegen, Sorgen und Nöten gehört und ernst genommen werden.
Unterschriftensammlung Allianz «Es reicht» | @ zVG

Assistierter Suizid und Organspende: Ärzte opfern keine Menschen

«Historisch betrachtet hat die moderne Medizin in gewisser Weise die Religion abgelöst. Der Operationstisch ersetzt den Altar und der Operationsarzt den Priester. Es ist nachvollziehbar, wenn Menschen diese Verbindung herstellen und sich auf diese Weise opfern wollen. Doch wir bringen heute keine Menschenopfer mehr, schon gar nicht als Ärzte.»
Operationswerkzeuge | © pixabay falco CC0

«Es ist leichter, einen Radikalen zu islamisieren»

Montassar BenMrad äusserte sich in der «Samstagsrundschau» von SRF1 als Schweizer Vertreter der Muslime zur Gefahr der Radikalisierung von Muslimen.
Montassar BenMrad, Präsident der Fids | © 2015 fids.ch zVg
Katholisches Medienzentrum