Dreissig Jahre und das Selbstwertgefühl

Dreissig Jahre im Dienst der Kirche und doch nicht müde: Daniel Kosch schreibt in seinem Blog auf kath.ch, warum er sich unbeirrt für die katholische Kirche einsetzt, und antwortet somit auf die Frage: «Warum bist Du immer noch dabei?»
Alltag und Routine | © Georges Scherrer

Frauen im Vatikan hätten die Hosen an

Die Initiantinnen und Initianten der Basler Gleichstellungsinitiative haben am Sonntag in Luzern den Herbert-Haag-Preis erhalten. Aus diesem Anlass trugen sie im Fasnachtsgewand Schnitzelbänke vor, die unter anderem von den Ängsten der Kirchenmänner vor den Frauen handelten.
Schnitzelbank der Gleichstellungsinitiative | printscreen RKKBiBo

«Papst Benedikt ist guter Dinge»

Der emeritierte Papst sei «ganz klar im Kopf», brauche aber den Rollator zum Gehen. Das sagt sein Sekretär, der deutsche Kurienerzbischof Georg Gänswein.
Der emeritierte Papst Benedikt XVI.| © KNA

«Diesmal pilgere ich im Ordensgewand»

Priorin Irene Gassman pilgert am Sonntag im Ordensgewand von Eschenbach LU nach Luzern. Die Pilgerinnen und Pilger des Projekts «Für eine Kirche mit* den Frauen» nehmen dort den Herbert-Haag-Preis entgegen.
Priorin Irene Gassmann pilgernd | © 2016 Sylvia Stam

In einer Kirche über Hollands Zukunft entscheiden

Der niederländische Liedermacher Herman van Veen plädiert vor dem Hintergrund der Parlamentswahlen in seinem Land für die Menschenrechte und gegen Populismus. Wahllokale sind unter anderem umgebaute Kirchen.
Herman van Veen | © janmennens, Flickr, CC BY-NC-ND 2.0

«Skandalöser Umsturz»

Die Gottesoffenbarung in der Person von Jesus sei ein «skandalöser Umsturz» in der Religion. Papst Franziskus sprach im Angelus-Gebet am zweiten Fastensonntag von Jesus als einem Messias «gegen alle Erwartungen».
Papst Franziskus | © Mazur/catholicnews.org.uk

Verwirklichung der Sexualität als stetige hohe Anforderung

Die Verwirklichung der sexuellen Dimension im Leben ist für alle Menschen eine stete Anforderung, sagt Stephan Leimgruber – auch für Priester und Ordensleute.
Symbolbild Sinnlichkeit | © pixabay.com

Eine protestantische Kombination

Bundesrat Alain Berset schreibt in einem Gastkommentar für die «Neue Zürcher Zeitung, was die Schweiz stark macht und was das mit der Reformation zu tun hat. Er weist unter anderem darauf hin, dass soziale Gerechtigkeit für die Reformatoren Johannes Calvin und Huldrych Zwingli eine grosse Bedeutung hatte.
Kombination
Bundesrat Alain Berset in der Arena-Sendung vom 29.4.16 | © 2016 Screenshot SRF

Wort der Bischöfe zum Tag der Kranken

«Muss jeder, der schwach ist, sich als eine Zumutung für die Gesellschaft sehen, als ein Kostenfaktor, als emotionale und kräftemässige Überforderung für sein Umfeld?», fragt der Churer Weihbischof Marian Eleganti im Namen der Schweizer Bischöfe im Wort zum Krankensonntag.
Weihbischof Marian Eleganti | © 2016 Christoph Wider / forum

Die Kirche transportiert radikale Werte

Der Schweizer Schriftsteller Adolf Muschg spricht im Interview mit dem «Tages-Anzeiger» darüber, warum er vor zwei Monaten wieder in die reformierte Kirche eingetreten ist.
Adolf Muschg im Jahr 2008 | © wikimedia, Klaus Baum, fotogemeinschaft.de, CC BY-SA 3.0
Katholisches Medienzentrum