Hier hört die Kunstfreiheit auf

30 Liegestützen mögen eine reife Leistung sein – aber auf einem Kirchenaltar dargeboten sind sie strafbar, wie ein Gericht befand. Der Künstler wurde wegen Hausfriedensbruch und Störung der Religionsausübung verurteilt. Er wollte auf den Leistungsdruck in der Gesellschaft hinweisen.
Kunstaktion in Kirche. | Screenshot Youtube

Angelinas Schlussbericht

Jetzt ist sie zu Ende, die Zeit, die Angelina bei den Menschen verbracht hat. Ihr Schlussbericht an den Engel Gabriel fällt hart aus. Aber sie hat die Menschen gern bekommen. Das wird sie im Himmel auch weitererzählen.

Zusammen leben – Wünsche für ein gutes Miteinander 2017

Was braucht es, dass Menschen verschiedener Religionen und Konfessionen gut leben können? Es braucht Offenheit und Begegnung. Sieben Wünsche von in der katholischen Kirche engagierten Frauen und Männern.
Ausblick | © Pixabay

Barbara weist auf Weihnachten hin

Sie wird seit dem Mittelalter in der Kirche verehrt: Barbara, die Schutzheilige der Bergleute und der Artillerie! Ein bekanntes Brauchtum ist der Barbarazweig. Ob sie wirklich gelebt hat, ist allerdings nicht so sicher.
Statue der Heiligen an der Barbarafeier 2006 im Gotthard | © Screenshot / Merlovideo/uptextpic

Päpstlicher Segen für Universum-ohne-Gott-Theoretiker

Der britische Astrophysiker Stephen Hawking beteiligte sich an einer Versammlung der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften im Vatikan. Der Papst sprach dem Vertreter der Theorie, dass das Weltall aus dem Nichts entstanden sei, seinen Dank für dessen Engagement aus.
Stephen Hawkings Werk findet weltweit Beachtung. | © Pixabay

Bischofswahlrecht kann nicht ausgehebelt werden

Der frühere Weihbischof Peter Henrici stellt in der Debatte um die Bischofswahl in Chur klar: Wenn nach dem ordentlichen Rücktritt eines Bischofs bis zur Wahl eines Nachfolgers ein Administrator eingesetzt wird, hat das keine Auswirkung auf das verbriefte Bischofswahlrecht.
Bischof Peter Henrici | © Dominique Meienberg

Engel mit Mützen in Aktion

Seit Montag und noch bis Samstag sind in der Deutschschweiz wieder Jugendliche im Rahmen des Projekts «Angelforce» aktiv. Sie helfen in Haushalt und Garten, sammeln Abfall ein oder verschenken Guetzli auf der Strasse.
Angelforce
Mädchen machen Passanten im Rahmen der Aktion «Angelforce» Komplimente. | © angelforce.ch

Menschenrechtserklärung in 500 Sprachen übersetzt

Sie gilt als weltumfassende Grundlage für Rechte und Freiheiten des Menschen: Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die jetzt bereits in 500 Sprachen übersetzt ist. Die katholische Kirche tut sich nach wie vor schwer damit.
Menschenrechte auch für Gefangene | © 2009 ai Sektion Schweiz

Wertedebatte – ja, aber dann richtig

Daniel Kosch, Blogger auf kath.ch, stellt kritisch fest, dass bei der aktuell immer wieder ins Spiel gebrachten Wertedebatte genau angeschaut werden müsste, wer was unter einem Wert versteht. Er macht zu diesem Zweck eine erste Auslegeordnung.
Daniel Kosch, Generalsekretär der Römisch-katholischen Zentralkonferenz RKZ | © zVg

Starker Appell für Menschenrechte und Umwelt

Der UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon hat sich in einer Erklärung mit konkreten Forderungen an die Weltöffentlichkeit gewandt: Frauen müssten gestärkt und Jugendliche besser in Entscheidungen eingebunden werden.
Jugendliche in einem Dorf in Bolivien. Projekt der Sternsinger 2016 | © zVg
Katholisches Medienzentrum