Eine Minute Stille für den Eremiten

Wie gedenkt man in heutiger Zeit eines Eremiten? Mit einer Schweigeminute! kath.ch-Redaktorin Sylvia Stam schreibt in ihrem Kommentar, weshalb dies für sie der stärkste Moment des Staatsakts war.
Statue von Niklaus von Flüe | © bruderklaus.com

TV-Kritik: Folklore, Männerfreundschaft und Rebellen

«Gastgeber wider Willen – Giffers erhält ein Bundesasylzentrum» heisst die «Dok»-Sendung, die SRF zum Bundesasylzentrum «Guglera» ausstrahlte. Positiv an der Sendung ist, dass die Widersprüche in der Gesellschaft vor Ort deutlich werden. Etwas weniger «Ruedi Vonlanthen» und «Nicolas Bürgisser» hätte dem Film gut getan, meint kath.ch-Redaktor Georges Scherrer.
Die Guglera | © screenshot srf.ch

Fastenkampagne fordert persönliche Konsequenzen

Mischa von Arb, Mitarbeiter von Fastenopfer und Brot für alle, spricht in der Kolumne zur Fastenzeit Klartext: Eine Veränderung der Einkaufsgewohnheiten hier bei uns kann andernorts Leben retten.
Mischa von Arb | © Manu Friederich

Papst Franziskus macht nichts richtig

Die «Weltwoche» ist ja bekannt für klare Positionen und einen unzimperlichen Stil, wenn ihr jemand nicht passt. Aktuell ist das Papst Franziskus, der kurz zusammengefasst, gar nicht Papst sein dürfte, weil er alles falsch macht. Ein Kommentar von Martin Spilker.
Papst Franziskus auf dem Petersplatz | © 2016 Oliver Sittel

Eine Feier von grosser Aufrichtigkeit

Am nationalen Gedenk- und Feiertag zu 500 Jahre Reformation und 600 Jahre Niklaus von Flüe blieb es nicht beim Gedenken. Bischof Felix Gmür und Gottfried Locher, Ratspräsident des Kirchenbundes, wiesen auf die Verfehlungen beider Kirchen im Nachgang der Reformation hin.
Bischof Felix Gmür und SEK-Ratspräsident Gottfried Locher bekannten Verfehlungen beider Kirchen und baten um Entschuldigung. | © Keystone

Mit Tabak gegen Ungeziefer

Wie kann man seine frischen Setzlinge gegen Ungeziefer schützen? Fastenopfer-Mitarbeiter Simon Degelo weiss ein Mittel, das er in Haiti kennen gelernt hat. Er beschreibt es in seiner Kolumne zur ökumenischen Kampagne zur Fastenzeit 2017.
Gemüsegarten in Haiti | © Fastenopfer

Keine Macht, doch Einfluss!

Welche Möglichkeiten hat die Kirche, im politischen Alltag ihre Haltungen und Werte einzubringen? Direkte Mitwirkung ist selten, schätzt Thomas Wallimann-Sasaki. Aber Einflussnahme ist durchaus möglich.
Thomas Wallimann-Sasaki | © zVg

Ein Blick auf einen nicht nur Heiligen

An Niklaus von Flüe kommt man dieses Jahr kaum vorbei. Der Obwaldner Musiker und Filmemacher Luke Gasser hat zum Gedenkjahr ein «filmisches Essay» gemacht. Informativ, anregend und schön ist es geworden.
Bruder Klaus | Screenshot SRF

Gracias Mail und der journalistische Quellenschutz

Giuseppe Gracia schrieb unter Berufung auf Quellenschutz ein Mail an ausgewählte Medienschaffende. Darin beschuldigte er den ehemaligen Kapuzinerprovinzial Mauro Jöhri der Vertuschung im Fall Allaz. In einem Gastbeitrag meldet sich nun der Journalist Erwin Koller zu Wort und weist auf die Grenzen des Quellenschutzes hin.
Erwin Koller | © zVg

Transparenz gefordert

Wer Transparenz fordert, sollte auch selber transparent sein, findet kath.ch-Redaktorin Sylvia Stam in ihrem Kommentar zum Vorgehen von Giuseppe Gracia. Gefordert sind aber auch die Kapuziner, Licht in das Dunkel um den Missbrauchsfall «Allaz» zu bringen.
Es werde Licht | © pixabay.com
Katholisches Medienzentrum