Basel 1431 – Basel 2018 – und wie weiter?

Der Vatikan und die Gemeinschaft Europäischer Kirchen Europas wollen sich den Herausforderungen der Kirchen in Europa gemeinsam stellen. Ein solcher Prozess ist unbedingt zu begrüssen, schreibt der Luzerner Theologieprofessor Wolfgang Müller in einem Gastkommentar für kath.ch.
Wolfgang W. Müller | © zVg

WCs sind auch für die Kirche wichtig

Fünfstern-Toiletten locken deutlich mehr Kunden in das Berner Warenhaus Loeb. Was die Kirche von solch dekadent erscheinendem Luxus lernen kann, sagt kath.ch-Redaktionsleiterin Sylvia Stam in ihrem Kommentar.
Sylvia Stam | © Barbara Fleischmann

Nulltoleranz sieht anders aus

Die Behördenmitglieder einer Pfarrei wählen einen verurteilten Sexualstraftäter als Pfarrer und der Bischof von Basel stimmt der Wahl zu. Nulltoleranz bei Missbrauchsfällen sieht anders aus, schreibt kath.ch-Redaktor Martin Spilker im Kommentar.
Martin Spilker | © Regula Pfeifer

Frieden exportieren, nicht Waffen

Der Entscheid des Bundesrates, Waffenexporte auch in Bürgerkriegsländer zu exportieren, stösst auf breite Ablehnung. Auch der Bischof von Basel kritisiert ihn. Es sei beängstigend, wenn der Bundesrat Schweizer Arbeitsplätze gegen mutmassliche Bürgerkriegsopfer ausspiele, sagt Felix Gmür in seinem Gastkommentar.
Bischof Felix Gmür | © Sylvia Stam

Auf der Suche nach Klarblick in schwierigen Zeiten

Die römisch-katholische Kirche steht wegen Machtmissbrauch, sexuellen Übergriffen und Vertuschung am Pranger. In diesen schwierigen Zeiten traue er Papst Franziskus die Leitung der Kirche zu, schreibt alt Abt Martin Werlen in seinem Gastkommentar.
Martin Werlen | © Barbara Fleischmann

Sag, wie hast du's mit der Sexualität?

Statt Homosexuelle pauschal unter Generalverdacht zu stellen, sollte die katholische Kirche ihre Sexualmoral überdenken, schreibt kath.ch-Redaktionsleiterin Sylvia Stam in ihrem Kommentar. Sie reagiert auf Äusserungen von Weihbischof Marian Eleganti.
Sylvia Stam | © Barbara Fleischmann

Eine Kultur des Hinschauens

Erneut erschüttert ein Missbrauchsskandal die katholische Kirche. Die Menge an Meldungen zu diesem Thema wirft die Frage auf: Soll man jeden Fall publizieren? Ja, sagt kath.ch-Redaktionsleiterin Sylvia Stam in ihrem Kommentar.
Sylvia Stam | © Barbara Fleischmann

Schützenhilfe für Zürcher Katholiken

Nun mischt sich auch der ehemalige Bundesgerichtspräsident Giusep Nay in den Streit um das staatskirchenrechtliche System ein. Es sei heutzutage verfehlt, öffentlich-rechtlich anerkannte Kirchen als «Staatskirchen» zu bezeichnen, schreibt er in einem Gastkommentar.
Alt-Bundesrichter Giusep Nay | © Adrian Müller

Wer interessiert sich heute noch für «Humane vitae»?

Die vor 50 Jahren erschienene Enzyklika «Über die Weitergabe des Lebens» hat die katholische Kirche in eine Krise geführt. Die Ansprüche an eine Führung im Dialog mit den Gläubigen sind damit gestiegen. Zu recht, schreibt Martin Spilker im Kommentar.
Martin Spilker | © Regula Pfeifer

Geld und Pilgergeist

Sakralbauten sind lange schon touristische Magneten. Wenn im Wallis ein neuer Pilgerweg bewusst auch unter wirtschaftlichen Aspekten errichtet wird, können davon alle profitieren. Ein Kommentar von Martin Spilker.
Martin Spilker | © Regula Pfeifer
Katholisches Medienzentrum