Bischof Morerod spricht Klartext

Die katholische Kirche muss Licht in ihre Schattenwinkel bringen, sagt der Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, Charles Morerod, in einem Kommentar für kath.ch. Er nimmt zudem Stellung zum Rücktritt von Ephrem Bucher aus dem bischöflichen Fachgremium «sexuelle Übergriffe».
Anteilnahme Pittet
Bischof Charles Morerod | © 2016 CES

Auf den Strassen zum Himmel

Al Imfeld habe die Religion auf die Erde heruntergeholt, bodenständig gemacht und universal, schreibt Woz-Redaktorin Lotta Suter in ihrem Nachruf. Sie ist langjährige Weggefährtin, Biografin und Lektorin des Verstorbenen. Imfeld verstarb am Dienstag im Alter von 82 Jahren.
Al Imfeld | © Keystone

Eine Bernerin erinnert sich

Angelika Boesch ist dem am 11. Februar verstorbenen Berner Autor Kurt Marti oft begegnet. Sie erinnert sich an den «wortkargen» aber treffsicheren Schriftsteller und Pfarrer.
Kurt Marti 2001 | © KEYSTONE

Auch Kirche ist Heimat

Patrick Renz, der neue Nationaldirektor ad interim von «Migratio», freut sich über das «klare» Ja des Schweizer Stimmvolks zur erleichterten Einbürgerung von Ausländern der dritten Generation. In seinem Gastkommentar für kath.ch spricht er von einer «überfälligen Bereinigung».
Patrick Renz, Nationaldirektor «migratio» der Schweizer Bischofskonferenz | © zVg

Ohrfeige und Weckruf für die Schweizer Bischöfe

Schlechte Noten für die katholische Kirche Schweiz gab's vergangene Woche von Papstbotschafter Thomas E. Gullickson. Dies sollte die Schweizer Bischöfe aufrütteln und aktiv werden lassen in Bezug auf den künftigen Bischof von Chur, findet kath.ch-Redaktorin Barbara Ludwig in ihrem Kommentar.
Bischöfe
Allianz «Es reicht!» lanciert am 11. November 2016 in Chur die Petition «Gemeinsam für einen Neuanfang im Bistum Chur. | © zVg

Glaube und Gewalt im Kino

Der neue Film von Mel Gibson über einen christlichen Kriegsdienst-Verweigerer im Zweiten Weltkrieg schwankt zwischen pazifistischem Anti-Kriegs-Pathos und drastischer Darstellung von Gewalt. Trotz sechs Oscar-Nominationen ist «Hacksaw Ridge» missglückt, meint Charles Martig in seiner Filmkritik.
Teresa Palmer und Andrew Garfield in "Hacksaw Ridge", Regie: Mel Gibson | © Impuls Pictures
Teresa Palmer und Andrew Garfield in «Hacksaw Ridge», Regie: Mel Gibson | © Impuls Pictures

Kirchen beiseite gelassen

Die Unternehmenssteuerreform III ist ein Tritt ans Schienbein der Kirchen. Es ist aber wichtig, dass auch sie weiterhin ihren Auftrag unbehindert weiterführen können, meint kath.ch-Redaktor Georges Scherrer.
Plakate zur USR III | © Georges Scherrer

Schlechtes Zeugnis für die Kirche!

Mit seiner Weigerung, Interviews zu geben, gibt Nuntius Gullickson ein schlechtes Zeugnis für die Kirche ab, findet kath.ch-Redaktorin Sylvia Stam in ihrem Kommentar.
Petition
Thomas E. Gullickson, Nuntius für die Schweiz und Lichtenstein | © 2015 zVg

Von der Unmöglichkeit, sich zu investieren

Mit twitterndem Gewitterzorn ist Donald Trump an die Macht gekommen. Warum die Kirchen seinem Beispiel nicht folgen sollen, erklärt kath.ch-Redaktor Georges Scherrer.
Twitter-Account von Donald Trump | © sreenshot twitter

SVP setzt lieber auf Frauen als auf Bärte

Mit ihrem Abstimmungsplakat zur erleichterten Einbürgerung setzt die SVP voll auf Frauen und entgeht damit der Gefahr, die von Bruder Klaus kommen könnte. Ein augenzwinkernder Kommentar von Georges Scherrer.
SVP-Plakat zur Abstimmung über erleichterte Einbürgerung vom 12. Februar | © Georges Scherrer
Katholisches Medienzentrum