Kritisches Korrektiv

Das Bildwort vom guten Hirten rührt an unsere Sehnsucht nach Geborgenheit, nach Sicherheit, nach Orientierung. Aber es weckt auch Widerstand! – Gedanken zum Sonntag von Jacqueline Keune.
Jacqueline Keune | © zVg

Du sollst dir kein Bild machen!

Oft hegen wir gegenüber anderen Erwartungen, in denen sich unsere eigenen Wunschträume spiegeln. Und sind unwirsch, wenn sie diese nicht erfüllen. – Gedanken zum Sonntag von Josef Imbach.
Josef Imbach | © 2016 Michaela Stoll

Hinter verschlossenen Türen

Ja, die Apostel sassen hinter verschlossenen Türen. Nicht eingesperrt, sondern freiwillig! Aus Furcht! – Gedanken zum Sonntag von Sr. Ingrid Grave.
Schwester Ingrid Grave | © zVg

Gott auf dem Esel

In ihren Gedanken zum Palmsonntag vergleicht Jacqueline Keune einen grossen Eroberer mit einem kleinen Habenichts.
Jacqueline Keune | © zVg

Der Weg vom Tod ins Leben

Was heisst für uns Tod? Und was Leben? Was empfinden wir als bedrohlich, als leidvoll, als tödlich? Was empfinden wir bei dem Ruf «Lazarus, komm heraus»? Diesen Fragen geht Josef Imbach in den heutigen Gedanken zum Sonntag nach.
Josef Imbach | © 2016 Michaela Stoll

Die Schlange in der Wüste

Die Wahrheit zu kennen, reicht nicht. Nur wer die Wahrheit tut, kommt zum Licht, erklärt die Dominikanerin Ingrid Grave in den Gedanken zum Sonntag.
Schwester Ingrid Grave | © zVg

Wissen, was wann wirklich zählt!

Am Wahl- und Abstimmungssonntag beschäftigt sich Thomas Wallimann-Sasaki mit der Politik, der katholischen Soziallehre und damit, was die Bibeltexte des Sonntags vom 4. März mit beidem zu tun haben.
Thomas Wallimann-Sasaki | © zVg

Dummes Zeug

Augenblicke voller Freude, Glück oder auch Angst, lassen uns verstummen – oder dummes Zeug reden, meint Jacqueline Keune in den Gedanken zum Sonntag.
Jacqueline Keune | © zVg

Ändert euren Sinn – also zuerst euch selber!

Altlasten können wir nicht einfach loswerden, aber wir können aus unseren negativen Erfahrungen und Fehltritten lernen und daran reifen, meint Josef Imbach in seinen Gedanken zum Sonntag.
Josef Imbach | © 2016 Michaela Stoll

Er berührte ihn

In ihren Gedanken zum Sonntag fragt Ingrid Grave nach den Unberührbaren in unserem Umfeld. Wer sind sie? Wie begegnen wir ihnen?
Schwester Ingrid Grave | © zVg
Katholisches Medienzentrum