Startseite oben rechts

Der Beruf des Priesters ist heute «nicht mehr sexy genug»

Super Aufstiegschancen – unter Umständen bis in den Vatikan. So beschreibt der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki das Berufsbild des Priesters. Am 17. April begeht die katholische Kirche den Weltgebetstag der kirchlichen Berufe.

Kardinal Rainer Maria Woelki. | © KNA
17. April 2016 | 12:08
Teilen Sie diesen Artikel!

weitere Artikel der Kategorie «Startseite oben rechts»

weitere Artikel der Kategorie «Themen»