Jerusalem – Stadt der drei Weltreligionen  | © Bettina Flick
Blog
Jerusalem – Stadt der drei Weltreligionen | © Bettina Flick

Vom jüdischen Volk als angebliche «Gottesmörder» und der Einbürgerung eines Imam

05.04.2018 – Die heutige Lesung aus der Apostelgeschichte, in der den Juden Jerusalems die Schuld an Jesu Tod kollektiv zugesprochen wird, lässt mich an die Debatte um die Einbürgerung des Wiler Imam Bekim Alimi denken.

Jesus wäscht auch Judas die Füsse

Hoher Donnerstag. Der dritte Tag in Folge, an dem das Tagesevangelium Judas erwähnt. Dieses Mal bei der Fusswaschung: Auch wenn Jesus davon spricht, dass Judas ihn verraten wird, wäscht er allen zwölf Aposteln, also auch Judas die Füsse. Feindesliebe konkret. Nicht nur ein ferner Gedanke, ein frommer Wunsch für den, der ihn ausliefern wird, sondern […]
Wasserkrug | © pixabay.com

Ich kann Judas verstehen

Es war an Weihnachten in Bethlehem. Ich feierte den Mitternachtsgottesdienst in einem Kloster direkt an der Mauer mit. Mein Herz war übervoll von all dem Leid, das ich gesehen hatte, all der Gewalt durch die israelische Besatzung, all der Hilflosigkeit und Hoffnungslosigkeit im palästinensischen Volk. Die Schwestern sangen die Liturgie im melkitischen Ritus auf Arabisch […]
Trennmauer in Bethlehem | © Bettina Flick

Stichwort Partizipation – Netzwerktreffen Kirche geht

Das «Netzwerk Kirche geht» möchte Pfarreien und Menschen miteinander verknüpfen, die unterwegs sind in und für eine Kirche der Partizipation, eine Kirche der Augenhöhe, eine Kirche, in der alle Menschen ernst genommen werden und sich einbringen können. Eine Kirche im Wandel. Im Januar hat das Organisationsteam zu einer Netzwerktagung «Kirche im Wandel» nach Zürich eingeladen. […]
Kirche geht | © www.kirche-geht.ch

Weniger – das neue Mehr?

Ein paar Gedanken zum Thema von Fastenopfer / Brot für Alle: «Teil des Wandels werden» und der Bezug von jungen Menschen zu shareconomie.
Bücherschrank | © Bettina Flick

Geburtstagsparty im «Käfig»

Zur Zeit arbeite ich als Menschenrechtsbeobachterin mit EAPPI in Hebron, einer Stadt in Palästina. YAS, Youth against settlements, ist eine gewaltfreie Organisation für junge Menschen in der halb abgesperrten Zone in Hebron, «H2» genannt, in der wir arbeiten. Ich habe grosse Achtung vor dem, was diese Menschen auf die Beine stellen und mit wieviel Kraft […]
Plakat am «Käfig-Zaun» in Hebron | © Bettina Flick

«Auf beiden Seiten sind wir Opfer» – ein Interview mit Hani Abuhaikal

Besuch bei einem palästinensischen Friedensaktivist in der geschlossenen Zone in Hebron.
Jamil und Hani Abuhaikal | © Bettina Flick

Beduinen-Idylle und Kugeln im Kopf

Ein Einblick in die Welt der Beduinen im Jordantal
Khirbet Samra | © Bettina Flick

Emmaus – wo das Herz vor Liebe brennt

Ein Besuch bei den Salvatorianerinnen in Qubeibe, einem der Orte, die man als «Emmaus» vermutet.
Sr. Hildegard und Verena | © Bettina Flick

Ilene – als amerikanische Jüdin im Einsatz für Menschenrechte in Palästina

EIn Interview mit einer amerikanischen Jüdin – eine andere Stimme zum Palästina-Konflikt
Ilene (in der MItte (mit Enos aus Südarfike aund Eva aus Schweden) | © Bettina Flick
Feed

Bettina Flick

Bettina Flick arbeitet als Pastoralassistentin in einer Seelsorgeeinheit im Bistum St Gallen. In ihren Blogbeiträgen erzählt sie Geschichten aus ihrem pastoralen Alltag. Alltägliches, das zum Nachdenken oder auch zum Schmunzeln anregen will.

Im Blog von Bettina Flick

Katholisches Medienzentrum