Statue von Hugo Imfeld (1916–1993) vor dem Kloster Engelberg. Die 1941 zu Ehren von Niklaus von Flüe errichtete Statue ist im Hinblick auf das Gedenkjahr restauriert worden. (© Bild Mike Bacher)
Blog
Statue von Hugo Imfeld (1916–1993) vor dem Kloster Engelberg. Die 1941 zu Ehren von Niklaus von Flüe errichtete Statue ist im Hinblick auf das Gedenkjahr restauriert worden. (© Bild Mike Bacher)

Die Bruderklausen-Verehrung im Lichte der Jahrhunderte

28.06.2017 – Mehr als ein Dutzend Publikationen sind im Hinblick auf das Gedenkjahr verfasst worden. Als besondere Trouvaille erweist sich das 34. Engelberger Heft, das ein besonderes Lob und eine spezielle Hervorhebung verdient. Es widmet sich der Verehrung und Erinnerung des Ranfteremiten im Klosterdorf Engelberg. Wer hier langweilige Abhandlungen erwartet, wird schnell eines Besseren belehrt. Während die […]

Wie einer sich und den anderen abhandenkommt

Der Obwaldner Filmemacher, Bildhauer, Maler und Musiker Luke Gasser spürte in sechsjähriger Arbeit den Wurzeln des Bruder Klaus nach, der ihm als Volksheiliger von Kind an vertraut war. Wer sich von seinen wort- und bildgewaltigen Schilderungen packen lässt, wird schwerlich zu einer Lebensbeschreibung zurückkehren, die in ihm primär das Exempel eines von Gott gerufenen frommen […]

Niklaus von Flüe mobil

Im Gegensatz zu den bisherigen grossen Bruder-Klaus-Jubiläen will der Trägerverein 600 Jahre Niklaus von Flüe nicht nur zentrale Feiern und Orte, sondern möglichst auch dezentrale Anlässe und Veranstaltungen. Ein wichtiger Beitrag dazu sind die vielen Mitmach-Projekte, die nicht unter der Verantwortung des Trägervereins stehen, sondern lokal verankert sind. Mit dem mobilen Erlebnis «Niklaus von Flüe […]
Der Pavillon für das mobile Erlebnis «Niklaus von Flüe – Unterwegs» im Aufbau, hier noch ohne Beschriftungen. (Foto: Trägerverein 600 Jahre Niklaus von Flüe)

Bruder Klaus und die 10'000 Märtyrer

Zum Tag der 10’000 Ritter (22. Juni 2017) Für seine Kapelle im Ranft wählte Bruder Klaus unter anderem die 10’000 Märtyer als Patrone. Das war kein Zufall. Feiertag der thebäischen Legion ist der 22. Juni. Am Vorabend dieses Feiertages eroberten die Berner, verstärkt mit Söldnern aus der Innerschweiz, 1339 die Stadt Laupen. Als gemeinsames Feldzeichen […]
Darstellung des Anführers der 10›000 Märtyrer, des hl. Achatius von Niklaus Manuel. Es gibt deshalb gute Gründe zur Annahme, dass das weisse Kreuz in der Schweizer Fahne direkt auf die 10›000 zurückgeht. (© Bernisches Historisches Museum)

Kraftort Ranft? Ein theologischer Zwischenruf

«Mehr Ranft» ist das Motto des Gedenkjahres. Da und dort wird dieser Ranft als Kraftort bezeichnet. Man kann das richtig verstehen; als «identitätsstiftenden, spirituellen Kraftort Ranft», wie er auf der offiziellen Website charakterisiert wird. «Kraft» wird ihm also zugeschrieben, insofern er ein Memorial-Ort ist, ein Ort der produktiven Erinnerung. «Kraftort» wird aber auch ganz anders […]
Pilger auf dem Weg in die Ranftschlucht. (© Sylvia Stam)

Der erste Mediator der Schweiz

Zum Internationalen Tag der Mediation (18. Juni 2017) «Alleine aufgrund seiner Lebenshaltung hat Niklaus von Flüe die wichtigsten Grundprinzipien einer Mediation eingehalten, nämlich vor allem die Neutralität und Allparteilichkeit des Vermittlers, die Vertraulichkeit und die Selbstverantwortlichkeit der Parteien.» Dies schrieb 2006 die Rechtsanwältin und Mediatorin Sylvia Bütler, die Niklaus von Flüe an modernen Kriterien einer […]
Darstellung des Niklaus von Flüe im Bundesbriefarchiv in Schwyz. Wandgemälde von Maurice Barraud (1942). (© Bundesbrief-Archiv Schwyz)

Leib Christi werden

Das Fronleichnamsfest gibt Anlass, mit Niklaus von Flüe über die Eucharistie nachzudenken. Sein Wunderfasten ist ja zugleich ein Eucharistie-Wunder. Er selber gab auf neugierige Fragen nie Auskunft. Aber seinem Beichtvater vertraute er an: «Wenn er der Messe beiwohne und der Priester das Sakrament geniesse, empfange er davon eine solche Kraft, dass er ohne essen und […]
Eucharistiemedaillon aus dem Betrachtungsbild von Bruder Klaus, Original im Besitz der Pfarrei Sachseln. (© www.bruderklaus.com)

Der Landesheilige zwischen den Konfessionen

Auf einer Darstellung des französischen Malers Humbert Mascheret ist Bruder Klaus mit einer Labeflasche abgebildet, seine Hände auf die Schultern des katholischen Solothurner Gesandten und des reformierten Basler Abgeordneten gelegt. Das Bild von 1586, eine historisch falsche Darstellung des Bundesschwurs von 1481, geschaffen für das Rathaus des mächtigen reformierten Standes Bern, war für die Katholiken […]

Zwei Frauen treten aus dem Schatten ihrer Männer

Der Schweizerische Katholische Frauenbund (SKF) ist ein grosses Frauen-Netzwerk mit 130›000 Mitgliedern, die sich in 19 Kantonalverbänden und 680 Ortsvereinen organisieren. Er ist kirchliche und spirituelle Heimat für Frauen, denn er setzt sich ein für eine befreiende und glaubwürdige Kirche. Ganz im Sinne dieses Zieles gehörte anlässlich der jährlichen Delegiertenversammlung, die vor wenigen Tagen in […]
Trudi Müller und Margrith Mathis im Dialog als Katharina von Bora und Dorothee Wyss. (© SFK Luzern)

Bruder Klaus in der Musik (II): Das Gemeindelied

Neben Messkompositionen und anderen grossen Werken (vgl. Blog vom 22. März 2017) gibt es auch eine ganze Reihe von Gemeindeliedern, die Bruder Klaus besingen. Halten sich gewisse Kirchenlieder über Generationen, so zeichnet sich gerade das Genre Heiligenhymnus – abgesehen vom Marienlob – durch eine eher geringe Halbwertszeit aus. An den Bruder-Klausen-Liedern kann man dies sehr […]
Cantate, Gesangbuch des Bistums Chur, 1957. (Scan PS)
Feed

Bruder Klaus und Gefährten

Der Bruderklausblog wird von einer dreiköpfigen Redaktion in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Medienzentrum Zürich getragen. Die Redaktion besteht aus Urban Fink-Wagner, Geschäftsführer der Inländischen Mission, Roland Gröbli, Vorstandsmitglied und Präsident des Wissenschaftlichen Beirats des Trägervereins 600 Jahre Niklaus von Flüe, und Peter Spichtig op, Ko-Leiter des Liturgischen Instituts der deutschsprachigen Schweiz. Als Mitarbeitende konnten zahlreiche Historikerinnen und Historiker, Theologen und Theologinnen sowie weitere Spezialistinnen und Spezialisten aus der Schweiz und dem Ausland gewonnen werden. Diese werden unter dem Link Autorinnen/Autoren näher vorgestellt.

» Die Projektidee

» Autorinnen und Autoren

» Literaturliste

» Links

 

Im Blog von Bruder Klaus und Gefährten

Katholisches Medienzentrum