Startseite oben rechts

Assistierter Suizid und Organspende: Ärzte opfern keine Menschen

«Historisch betrachtet hat die moderne Medizin in gewisser Weise die Religion abgelöst. Der Operationstisch ersetzt den Altar und der Operationsarzt den Priester. Es ist nachvollziehbar, wenn Menschen diese Verbindung herstellen und sich auf diese Weise opfern wollen. Doch wir bringen heute keine Menschenopfer mehr, schon gar nicht als Ärzte.»

Operationswerkzeuge | © pixabay falco CC0
2. Juni 2017 | 11:26
Teilen Sie diesen Artikel!

weitere Artikel der Kategorie «Startseite oben rechts»

weitere Artikel der Kategorie «Zitate»