Wortmarke
Portal katholische
Kirche Schweiz

Kirchenjobs

Pastoralassistent/Pastoralassistentin oder Ständiger Diakon
Kath. Kirchgemeinde Dreikönigen Zürich
29.07.2014

Klinikseelsorger/-in
Römisch-Katholische Landeskirche
28.07.2014

Katechetin / Katechet
Katholische Pfarr- und Kirchgemeinde Wil
24.07.2014

weitere Stellen
 
Logo kath.ch Portal kath.ch – Das Internetportal der Katholischen Kirche der deutschsprachigen Schweiz – eine Dienstleistung des Katholischen Mediendiensts, Zürich (Schweiz)
erweiternInland
erweiternAusland
Judenstern im Nationalsozialismus (Bild: en.wikipedia.org Daniel Ullrich, Threedots)
Judenstern im Nationalsozialismus (Bild: en.wikipedia.org Daniel Ullrich, Threedots)
Antisemitische Parolen und Schmierereien in Rom(Kipa) In Rom haben Unbekannte Geschäfte jüdischer Inhaber in mehreren Stadtvierteln mit Hakenkreuzen, antisemitischen Parolen und Drohungen besprüht. Wie die italienische Tageszeitung «La Repubblica» am Dienstag, 29. Juli, berichtete, haben die italienische Polizei und der Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen. Insgesamt handele es sich um 70 Schriftzüge. Einige Parolen beziehen sich auf den gegenwärtigen Krieg im Gaza-Streifen.29.07., 17:06 » mehr …
 
erweiternVatikan
Betagte Frau und Betreuerin in Pflegeheim (Bild: KNA)
Betagte Frau und Betreuerin in Pflegeheim (Bild: KNA)
Papst: Mehr Wertschätzung für Betagtenbetreuer!(Kipa) Papst Franziskus hat eine grössere Wertschätzung für Betagtenbetreuer und Haushaltshilfen gefordert. «Wir wollen die Arbeit von Haushalts- und Pflegehilfen mehr honorieren», heisst es in einer am Dienstag, 29. Juli, über den Kurznachrichtendienst Twitter verbreiteten Botschaft. Diese Menschen leisteten einen «wertvollen Dienst», so der Papst.29.07., 14:29 » mehr …
erweiternZitat
Ein Esel (Bild: Flickr, CC-BY-SA 3.0)
Ein Esel (Bild: Flickr, CC-BY-SA 3.0)
Esels Qualitäten(Kipa) «Am Palmsonntag zieht auch ein Esel zum Gottesdienst in die Kathedrale von Solothurn ein. In der Kathedrale bleibt er vorne vor dem Altar stehen und hört aufmerksam zu. Dazu stellt er seine Ohren steil nach oben. Er kann jedes Ohr unabhängig vom andern jedem Ton zudrehen. So aufmerksam wie der Esel scheint niemand in der Kirche zuzuhören! Ein Esel sollte man sein! (…) Am Palmsonntag ist Jesus auf einem Esel in Jerusalem eingeritten – nicht auf einem Pferd wie die grossen Herrscher. Der Esel ist das Reittier des kleinen Mannes. Auf einem Esel bleibt der Reiter auf Augenhöhe mit den anderen Menschen, die zu Fuss gehen.»29.07., 12:16 » mehr …

 

Übersicht Kipa-Meldungen



Mittwoch, 30. Juli 2014, 00:53:03
Twitter Facebook Praxis Facebook Video YouTube Google+
Was ist Flattr?

Moment ...