Marianne Streiff, Präsidentin der EVP Schweiz und Nationalrätin | © 2015 Hans Merrouche
Schweiz
Marianne Streiff, Präsidentin der EVP Schweiz und Nationalrätin | © 2015 Hans Merrouche

EVP-Präsidentin Streiff zum Referendum gegen Fortpflanzungsmedizingesetz: «Anwendung der PID muss in möglichst engen Grenzen gehalten werden»

Die Gemeinde Bergell (GR) wurde 2015 mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet. | © 2014 Keystone/Gaetan Bally

Erster Weltgebetstag für die Bewahrung der Schöpfung

«Sanfte Hügel – rauhe Gipfel», so lautet das Thema der «Schöpfungszeit» 2015. Jeweils im September wird von den Kirchen auf ökumenischer Ebene ganz besonders auf die Verantwortung der Menschen für die Umwelt, die Natur, die Schöpfung Gottes hingewiesen. Erstmals hat dieses Jahr auch Papst Franziskus zu einem «Weltgebetstag für die Bewahrung der Schöpfung» aufgerufen.

Themen ›
Papst Franziskus | © 2013 Mazur/catholicnews.org.uk, Flickr, <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/legalcode" target="_blank">CC BY-NC-SA 2.0</a>
Vatikan
Papst Franziskus | © 2013 Mazur/catholicnews.org.uk, Flickr, CC BY-NC-SA 2.0

Heiliges Jahr: Alle Priester dürfen Absolution für Abtreibungen gewähren

Im bevorstehenden Heiligen Jahr will Papst Franziskus den Gläubigen einen erleichterten Zugang zum Jubiläumsablass ermöglichen. Das Jahr sollte für alle Gläubigen ein «echter Moment der Begegnung mit der Barmherzigkeit Gottes» und seines Verzeihens sein, schrieb er in einem am Dienstag verbreiteten Brief.

Luc Humbel, Kirchenratspräsident der römisch-katholischen Kirche im Aargau | © 2015 zVg
Schweiz
Luc Humbel, Kirchenratspräsident der römisch-katholischen Kirche im Aargau | © 2015 zVg

Aargauer proben «Aufstand der Anständigen» gegen Fremdendfeindlichkeit

Im Kanton Aargau wollen über 50 Organisationen ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit setzen und zwar mit einer Demonstration am 22. September in Aarau unter dem Motto «Aufstand der Anständigen». Daran beteiligen sich auch die drei Landeskirchen.

Medienspiegel ›

Anschlag in Bangkok: Was ist los im Land des Lächelns?

Bangkok im Schockzustand: am 17. August 2015 erschüttert ein Anschlag die Millionen-Stadt. Der Angriff richtet sich direkt gegen die Pilger des Erawanschreins. Unter den Opfern sind gläubige Buddhisten ebenso wie Touristen. kath.ch möchte wissen, wie das Attentat das Leben von Buddhisten in der Schweiz und in Thailand verändert. Wir befragen den NZZ-Format-Journalisten Basil Gelpe zur politischen Situation in Thailand. Johannes Beltz, Kurator des Museums Rietberg in Zürich, zeigt, was Buddhismus bedeutet, und der Abt des buddhistischen Tempels in Gretzenbach öffnet seine Türen. Verliert nun das Land der tausend Tempel und des Lachens seine Unschuld?